Tags: Zytostatika

Zytostatika: Der 66-Millionen-Euro-Müll

Apotheker stehen vor der Wahl: Teure Reste von Zytostatika wegwerfen oder verfallene Medikamente auf eigenes Risiko ausgeben. Nun tobt ein Streit zwischen Herstellern, Kassen und Apothekern. Onkologen sehen hilflos zu, der Schaden für Patienten ist nicht absehbar. mehr...

Reportage von Alexandra Grossmann
17

Zytostatika: Freifahrtschein für Klinikapotheken

Krankenhausapotheken unterliegen bei Zytostatika für Privatversicherte nicht der Arzneimittelpreis­verordnung. Das geht aus einem Urteil des Landgerichts Bremen hervor. Das Gericht sieht den Gesetzgeber in der Pflicht, bestehende Lücken im System zu schließen. mehr...

Lieferengpässe: Hersteller in der Vorratspflicht?

Apotheker und Ärzte fordern gemeinsam, Ausschreibungen bei lebenswichtigen Medikamenten zu stoppen. Das hören Krankenkassen gar nicht gern. Sie halten an ihrer Methodik fest. Löst eine Vorratspflicht für Hersteller das Problem? mehr...

Gesundheitswesen: Eine Hand schmiert die andere

Arzneimittel wecken bei Apothekern und Ärzten große Begehrlichkeiten. Hersteller scheuen sich nicht, Health Professionals zu schmieren, um Präparate an Patienten zu bringen. Doch das vielzitierte Antikorruptionsgesetz ist in weite Ferne gerückt. mehr...

Beratung: Hilfe, die Kunden kommen

Seit Jahren wünschen sich Studierende der Pharmazie mehr Praxisbezug. Jetzt greift Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe das Thema bei Krebserkrankungen auf – allerdings nur im medizinischen Bereich. Apotheker hat er nicht im Fokus. mehr...

DocCheck News Redaktion

Bundessozialgericht: Die Freiheit ist dahin

Eine Krankenkasse kann die freie Apothekenwahl in bestimmten Fällen einschränken, heißt es vom Bundessozialgericht. Patienten sind an bestimmte Vertragspartner gebunden, falls sie individuelle Zytostatika benötigen. An erster Stelle stehe das mehr...

DocCheck News Redaktion
1

Chemotherapie: Erbrechen einfach abgeschaltet

Rolapitant, ein neuer NK-1-Rezeptorantagonist, bewährt sich Studien zufolge bei Erbrechen und Übelkeit nach Chemotherapien. Das Pharmakon soll nicht generell zum Einsatz kommen, sondern nur bei speziellen Behandlungen, die mit verzögerter Emesis einhergehen. mehr...

DocCheck News Redaktion

Palliative Chemotherapie: Qual statt Qualität

Selbst im Endstadium erhalten Tumorpatienten häufig eine palliative Chemotherapie. Sie profitieren weder von mehr Lebenszeit noch von mehr Lebensqualität. Wissenschaftler fordern deshalb, mit Augenmaß zu behandeln – und vor allem besser zu kommunizieren. mehr...

Zytostatika: Gift vor Gericht

Können gesetzliche Krankenkassen ihre Patienten zwingen, Zytostatika über bestimmte Apotheken zu beziehen? Nein, sagen Juristen und Apotheker. Die AOK Hessen geht jetzt bis zum Äußersten und strebt eine Entscheidung des Bundessozialgerichts an. mehr...

DocCheck News Redaktion

Zytostatika-Resistenz: Mörder gesucht

Bei bakteriellen Infekten gang und gäbe: Resistenztests, die vorhersagen, ob ein Pharmakon anspricht. Nun gelang es, das Prinzip auf Zytostatika-Resistenzen zu übertragen. Davon könnten viele Patienten profitieren, so sie ohne Zeitverzögerung eine optimale Therapie mehr...

DocCheck News Redaktion
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: