Tags: Zebrafisch

Triclosan: Stoppt das Bakterien-Sterben!

Bakterien befinden sich überall um uns herum und können durch antibakterielle Reiniger abgetötet werden. Dass sauber jedoch nicht immer gut sein muss, wurde nun in einer Studie bewiesen, die den in Reinigern enthaltenen Inhaltsstoff Triclosan als schädlich mehr...

DocCheck News Redaktion
10

Herzregeneration: BMP-Turbo an Wundgrenze

Beschädigte Zebrafisch-Herzen können sich vollständig regenerieren. Grund dafür ist ein Protein, das eine vermehrte Zellteilung im Grenzbereich von gesundem und krankem Gewebe steuert. Kann der molekulare Mechanismus Therapiechancen für Herzpatienten verbessern? mehr...

Universität Ulm

Stammzellen: Begrenzter Neuronen-Nachschub

Die in-vivo-Beobachtung neuraler Stammzellen im Hirn adulter Zebrafische zeigte Erstaunliches: Stammzellen können sich direkt in Neuronen umwandeln. Zudem verstärkt ein veränderter Zellteilungs-Modus nach einer Verletzung den neuronalen Output. mehr...

Helmholtz Zentrum München

nMLF-Nervenzellen: Arbeitsteilung im Fischgehirn

Forscher identifizierten Nervenzellen, die Bewegungen der Schwanzflosse von Zebrafischen lenken. Auch das menschliche Gehirn kontrolliert Bewegungen durch Nervenbahnen in der gleichen Hirnregion. Dies könnte bedeuten, dass Aufgaben auch in unserem Hirn ähnlich mehr...

Max-Planck-Institut für Neurobiologie

Kleinhirnzellen teilen sich die Arbeit

Neurobiologen wiesen an Zebrafischen nach, dass das Kleinhirn in einzelne Funktionseinheiten unterteilt ist, die der Steuerung ausgewählter Bewegungen zugeordnet sind. Die Forscher erhoffen sich daraus Erkenntnisse für die Schlaganfallforschung. mehr...

Technische Universität Braunschweig

Zebrafisch: Umsetzung der DNA variabel

Die DNA zu entschlüsseln, könnte helfen, um neue Medikamente zu entwickeln. Nun hat eine Studie gezeigt, dass während der Genexpression beim Zebrafisch in verschiedenen Entwicklungsphasen unterschiedliche Mechanismen der Umschreibung von DNA in RNA greifen. mehr...

Karlsruher Institut für Technologie

Nierenkrebs: Hilfe vom Zebrafisch

Forscher in Jena haben mit Hilfe des Zebrafisches "genetische Schalter" gefunden, die das Wilms-Tumor-Gen WT1 aktivieren. Das Gen spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Niere, eine Fehlfunktion führt zu Nierenkrebs bei Kindern. mehr...

Fritz-Lipmann-Institut
1
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: