Tags: Schizophrenie

Elektroschocktherapie: Ein verkrampftes Thema

Wenn medikamentöse Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen versagen, gilt die Elektroschocktherapie als Mittel der Wahl. Dennoch sehen sich jene, die sie anwenden, mit Vorurteilen aus der Allgemeinbevölkerung konfrontiert. Was sagen Ärzte dazu? mehr...

Schizophrenie: Je röter, desto gesünder

Für Psychiater ist es oft schwierig, Schizophrenien nachzuweisen. Zu den Differenzialdiagnosen gehören unter anderem Manien, Depressionen oder bipolare Störungen. Über eine Niacin-induzierte Hautreaktion könnte die Abgrenzung deutlich schneller gelingen. mehr...

Schizophrenie: Die-Anti-Stimmen-Stimulation

Neurologen haben herausgefunden, welche Regionen des Schläfenlappens bei Halluzinationen eine zentrale Rolle spielen. Per Magnetstimulation genau dieser Bereiche gelang es, bei jedem dritten Patienten die Beschwerden deutlich zu lindern. mehr...

Hirnatrophie: Bitte Ruhe bewahren

Das Gefahrenpotenzial von Neuroleptika wurde zuletzt intensiv diskutiert. Unter anderem war von Veränderungen des Hirnvolumens die Rede. Den Einsatz von Neuroleptika bei Psychosen sollte man dennoch sachlich und differenziert betrachten, fordert nun ein Expertenteam. mehr...

Universität München
2

SHT: Kopfnuss zum Knast?

Seit Jahrhunderten versuchen Ärzte, eine medizinische Erklärung für kriminelles Verhalten zu finden. Aktuellen Studien zufolge haben Personen mit Schädel-Hirn-Trauma ein erhöhtes Risiko, im Gefängnis zu landen. Die Korrelation von Ursache und Wirkung überzeugt mehr...

Schizophrenie: Mein fast normales Leben

Früher war es für Patienten, die mit Neuroleptika behandelt wurden, undenkbar einem Beruf nachzugehen. Auch eine partnerschaftliche Beziehung gestaltete sich schwierig. Durch den Einsatz moderner Depot-Neuroleptika hat sich das geändert – eine schöne Entwicklung. mehr...

Blogbeitrag von Peter Teuschel
26

Ich sehe was, was du nicht siehst …

Wenn ein Patient berichtet, dass er Dinge sieht, die nicht da sind, sind das optische Halluzinationen. Solche Äußerungen sollten in jedem Fall ernst genommen werden, aber gehört diese Form der Wahrnehmungsstörung zu den Anzeichen einer Schizophrenie? mehr...

Blogbeitrag von psychiatrietogo
18

So funktioniert das Gehirn bei Schizophrenie

Die Gehirne von Patienten mit Schizophrenie funktionieren anders als die von Menschen ohne die Erkrankung – aber wie? Forscher untersuchten mit Bildgebungsverfahren die Gehirnfunktionen auf Unterschiede und fanden überraschende Erkenntnisse. mehr...

Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim
3

Schizophrenie: Brüderlich geteilt

Genetische Faktoren spielen bei psychischen Erkrankungen wie Schizophrenie eine wichtige Rolle. Eine groß angelegte Studie hat nun das Erkrankungsrisiko bei Geschwistern der Betroffenen untersucht. Fazit: Ärzte sollten sich das erhöhte Risiko stärker bewusst machen. mehr...

Artikel von Christine Amrhein
2

Pankreaskarzinom: Griff zu Schizophrenie-­Pillen

Ein Rezeptorprotein, das hauptsächlich im Zusammenhang mit Schizophrenie bekannt ist, kann das Wachstum des Pankreaskarzinoms fördern. Bestimmte Medikamente gegen Schizophrenie verlangsamten in Mäusen das Tumorwachstum und bremsten die Metastasierung. mehr...

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
3
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: