Tags: Psychotherapie

Trichotillomanie: Therapien für Ausreißer

Bei Trichotillomanie haben Betroffene den Impuls, sich Haare auszureißen, oft so ausgeprägt, dass sie kahle Stellen am Kopf haben. Über erfolgreiche Behandlungen ist wenig bekannt. Eine Studie zeigt: Wirksam sind Psychotherapie, Neuroleptika und der Hustenlöser mehr...

Artikel von Christine Amrhein
4

Psychotherapie: Zack, ein Termin in 4 Wochen

Die Anzahl psychisch Erkrankter steigt seit Jahren, ebenso der Bedarf an therapeutischer Hilfe. Die Regierung hat vor einem Jahr auf den Notstand reagiert und eine Reform erlassen. DocCheck fragte nach: Werden Patienten nun tatsächlich besser versorgt? mehr...

4

Binge-Eating: Das große Fressen

Die Binge-Eating-Störung wird zunehmend als eigenes Krankheitsbild anerkannt: Die Betroffenen verschlingen große Mengen an Essen und erbrechen nicht. Häufig sind sie übergewichtig. Eine Behandlung ist deshalb wichtig, auch wegen der Gefahr körperlicher mehr...

Artikel von Christine Amrhein
58

Wenn Angst sich im Körper versteckt

Menschen mit generalisierter Angststörung machen sich ständig übertriebene Sorgen. Auch Kinder sind schon davon betroffen. Oft stehen somatische Symptome im Vordergrund – deshalb wird die Erkrankung häufig übersehen. Eine Psychotherapie ist in vielen Fällen mehr...

Artikel von Christine Amrhein
18

Psychiater, Psychosomatiker – Traumberufe?

In der neuen Ausgabe des PsychCasts sprechen wir über das Berufsbild des Psychiaters und das des Psychosomatikers, die getrennte Facharztausbildung und den unterschiedlichen Arbeitsalltag der beiden. Außerdem räumen wir mit einigen Klischees auf. mehr...

Blogbeitrag von Podcast von psychiatrietogo
4

Depression: Das Märchen vom Gegengift

Mal einfach gedacht: Wenn einer eine Infektion hat, bekommt er ein Antiinfektivum. Gegen Vergiftungen helfen Gegengifte, gegen Terror setzt man Anti-Terror-Einheiten ein, gegen Faschisten kämpfen Antifaschisten. Und bei Depressionen? Natürlich Antidepressiva. Oder? mehr...

Blogbeitrag von Alexander Kugelstadt
52

Meine Top 10 der Psychopharmaka

Überschaubar ist gut – das trifft fast immer zu. Einfache Regeln sind in komplexen Situationen Gold wert. Wie wäre es also, wenn einem in der Psychopharmakotherapie statt der Masse an Präparaten nur einige wenige Medikamente zur Verfügung stünden? mehr...

Blogbeitrag von psychiatrietogo
28

Psychotherapie: No Need for Speed

Die Schnelllebigkeit moderner Zeiten erfordert Kommunikationsstrategien, die direkt und unmittelbar funktionieren. Doch die Psychotherapie ist ein Raum, wo Gedanken reifen können müssen, wo Worte Zeit brauchen. Lassen sich die beiden Welten vereinen? mehr...

Blogbeitrag von Alexander Kugelstadt
3

Der Feind in meinem Briefkasten

Viele meiner Patienten mit Depressionen oder Angststörungen fürchten sich vor alltäglichen Dingen. „Ich traue mich nicht, an den Briefkasten zu gehen“, erklären sie beschämt. „Verständlich, könnte ja was drin sein“, antworte ich. Erleichterung. Der mehr...

Blogbeitrag von Peter Teuschel
6

Zwangsstörungen: Couch oder Pille?

Die richtige therapeutische Strategie für Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen zu finden, stellt für Ärzte eine große Herausforderung dar. Wissenschaftler haben jetzt untersucht, welches therapeutische Potenzial Pharmaka und Psychotherapien haben. mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: