Tags: Prostatakrebs

Krebsstatistik: Der Fluch des Screenings

Seit 1970 hat sich die Zahl der Krebspatienten nahezu verdoppelt. Das liegt bei weitem nicht nur an demographischen Trends, wie ein aktueller Bericht zeigt. Und so manches Screeningprogramm ist vom Ziel, die Zahl aggressiver Stadien zu senken, noch weit entfernt. mehr...

Ein frühes Dinner schützt vor Brustkrebs

Wer früh zu Abend isst oder zwischen Dinner und Bettruhe mindestens zwei Stunden wartet, schützt sich vor Prostata- und Brustkrebs, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Für diese Menschen sei das Risiko um 20 Prozent niedriger als für jene, die bald nach dem mehr...

Artikel von Mijou Zimmermann
11

Krebs-Patienten: Richtiger Umgang mit Googlern

Selbstinformierte Patienten haben zu hohe Erwartungen und erschweren den Behandlungsprozess – so die bisherige Annahme. Eine neue Studie sieht informierte Patienten jedoch als Chance, um individuelle und bestmögliche Therapien gemeinsam mit dem Arzt entwickeln zu mehr...

AWMF Düsseldorf
2

Radiotherapie: Dosisfaktor bei Prostata-Ca

Eine Intensivierung der Radiotherapie verbessert bei Patienten mit Prostatakarzinom die Chancen, die Krebserkrankung langfristig zu überleben. Dabei steigt die Wirkung mit der Dosis. Die größten Vorteile einer Dosiseskalation zeigen Patienten mit aggressiven Tumoren. mehr...

AG der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V.
2

Über Kimme und Korn: Gut gezielt beim PSA

Der PSA-Wert ist für die einen der Lebensretter im Kampf gegen den Prostatakrebs, für die anderen ist er ein Sinnbild für die Überdiagnostik unserer Zeit. Doch der PSA-Wert hat durchaus seine Daseinsberechtigung. Zeit, einmal das Für und Wider gegenüberzustellen. mehr...

Blogbeitrag von Marcus Mau
6

Prostatakrebs: PSMA mit 2-in-1-Effekt

Der Wirkstoff PSMA-617 lässt sich mit radioaktiven Substanzen koppeln. Gebunden an ein diagnostisches Radionuklid macht er Prostatatumoren und deren Metastasen im PET sichtbar. Markiert mit einem therapeutischen Radionuklid tötet er gezielt Krebszellen. mehr...

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg

Prostatakrebs: Die Vielfalt der Tumorklone

Wissenschaftler untersuchten bei Prostatakrebs simultan die genetische und epigenetische Entwicklung der Tumoren. Dazu analysierten sie in einem parallelen Ansatz das Erbgut und die DNA-Methylierung verschiedener Gewebeproben eines Tumors und seiner Metastasen. mehr...

Deutsches Krebsforschungszentrum

Neuer Bluttest weist 3 Krebsformen nach

Einfache Blut- und Urintests erleichtern die Diagnose von Krebserkrankungen und werden immer öfter angewendet. Jetzt konnten Wissenschaftler zeigen, dass ein neuartiger Bluttest sicher Mundhöhlen-, Prostata- und Brustkrebs nachweist. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
9

Prostatakrebs: Enzalutamid neu bewertet

Enzalutamid wird bei metastasiertem Prostatakrebs eingesetzt, wenn die übliche Hormonblockade nicht mehr wirkt und bereits mit dem Zytostatikum Docetaxel behandelt wurde. Nun gibt es Hinweise für einen Zusatznutzen bei Patienten mit metastasiertem Prostatakrebs. mehr...

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen

IMRT – Vom Stiefkind zum Liebling

Die Methode ist Radiologen nicht unbekannt, aber teuer: IMRT. Jetzt belegt eine britische Studie, dass sich der Einsatz der potenten Strahlentherapie bei Patienten mit Prostatakrebs durchaus lohnt - obwohl auch andere Pendants auf den ersten Blick genauso greifen. mehr...

DocCheck News Redaktion
5
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: