Tags: Parkinson

Propranolol: Der Beta-Bart ist ab

Seit Jahrzehnten wird Propranolol als Betablocker eingesetzt. Neue Studien deuten darauf hin, dass es auch bei anderen Krankheiten indiziert sein könnte. Ein Start-Up-Unternehmen aus den USA plant sogar, das Medikament bei Angst vor öffentlichem Reden zu verschreiben. mehr...

Parkinson: Stammzellen lindern Symptome

Die Zahl an Parkinson-Patienten wird sich laut Experten bis 2030 verdoppeln. Neurochirurgen transplantierten nun humane Stammzellen in Primaten und konnten so Symptome der Krankheit lindern. Die Forscher wollen ihre Technik zukünftig am Menschen anwenden. mehr...

Parkinson: Da nervt was im Darm

Morbus Parkinson beginnt zum Teil im Darm. Das belegen aktuelle Zahlen. Frühere Untersuchungen zeigten, dass Vagotomien Krankheitsprozesse verlangsamen. Mit einer vollständigen Vagotomie lässt sich das Risiko, an Parkinson zu erkranken, sogar deutlich verringern. mehr...

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V.
7

Gehirnalterung: Kein Platz für altes Eisen

Neurodegenerative Erkrankungen häufen sich im Alter. Grund dafür sind Eiseneinlagerungen in Neuronen. Anhand des Fisches Nothobranchius furzeri entdeckten Neurologen nun einen molekularen Schalter, der Einlagerungen verhindern kann. Ein neuer Therapieansatz? mehr...

Leibniz-Institut für Alternsforschung Jena
2

Embryonale Nervenzellen: Nicht nur Lückenfüller

Inwieweit transplantierte embryonale Nervenzellen in ein bestehendes Nervennetz integriert werden, war bisher unklar. Forscher zeigten nun im Mausmodell: Die neuen Zellen gliedern sich vollständig ein und verknüpfen sich auch mit nachgeschalteten Zellen erfolgreich. mehr...

Max-Planck-Instituts für Neurobiologie Martinsried
1

Wahrsager am Krankenbett

Ärzte werden derzeit von Messgeräten in kritischen Situationen gewarnt – trotzdem ist es manchmal zu spät. Neue Supercomputer überwachen die Schwankungen von Vitalparametern kontinuierlich und sehen die Gefahr kommen, noch bevor es wirklich ernst wird. mehr...

Live und in Farbe: Entwicklung neuer Nervenzellen

Bisher war es technisch nicht machbar, den Weg einzelner Zellen im Gehirn zu beobachten. Ein neues System ermöglicht es Forschern nun, Stammzellen farbig zu markieren und dann ihre Wanderung im Bulbus olfactorius live zu verfolgen. mehr...

Eberhard Karls Universität Tübingen
1

Autoimmunerkrankungen: Parkinson wird gecastet

Forscher sind bei der Suche nach den Ursachen von Morbus Parkinson auf eine heiße Fährte gestoßen: Sie beobachteten eine Verbindung von parkinsontypischen genetischen Veränderungen mit einer T-Zell-Aktivierung. Zittern und Bangen für neue Therapiemöglichkeiten? mehr...

Artikel von Sabine Fliegen
1

Parkinson: Fumarate für Frühstarter

Ester der Fumarsäure schützen Neuronen auch bei Parkinson, berichten Wissenschaftler. Sollte es gelingen, Patienten in einem sehr frühen Stadium mit entsprechenden Arzneistoffen zu behandeln, könnte das die Progression von Parkinson hinauszögern. mehr...

Elektrostimuli: Morgenmuffel auf Zack

Die neurologischen Folgen eines Schlaganfalls können zu einem erhöhten Schlafbedürfnis der Patienten führen. Eine erste Testreihe zeigte nun, dass bereits schwache Elektrostimulationen des Gehirns das Müdigkeitsgefühl mindern können, ohne die Konzentration zu mehr...

Universitätsklinikum Freiburg
6
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: