Tags: Neurologie

Aluminium – der Dämon der Dämlichen

Macht Aluminium krank? Diese Frage ist ein gesellschaftliches Reizthema. Vor allem, weil wir Aluminiumsalze häufig verwenden, etwa als Antitranspirant in Deos, aber auch in Impfstoffen als Wirkverstärker. Ein Versuch, den Einsatz kritisch und evidenzbasiert zu mehr...

Was von MS-Diäten zu halten ist

Immer mehr Menschen bekommen die Diagnose Multiple Sklerose. Zeitgleich steigt die Zahl der Therapiemöglichkeiten. Der Neurologe Prof. Heinz Wiendl erklärt, wie wichtig Biomarker künftig in der Behandlung von MS-Patienten sein werden. Außerdem thematisiert er den mehr...

Videobeitrag von DocCheck News Redaktion
2

Unzumutbare Zustände auf der Neurologie

Der Anteil von Patienten, die aus der Notaufnahme stationär in die Neurologie aufgenommen werden, verdoppelte sich in den letzten zehn Jahren. Der Ansturm bringt Kliniken an logistische Grenzen. Höchste Zeit für bessere Koordination und mehr Budget, fordern mehr...

Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V.
6

Anamnese gegen Ahnungslosigkeit

Es wird mal wieder Zeit, die Wichtigkeit der Anamnese zu betonen. Meiner Meinung nach kann man das nicht oft genug tun. Gerade in Zeiten moderner Apparatemedizin wird die Anamnese wichtiger denn je. Unnötige Diagnostikverfahren lassen sich so häufig umgehen. mehr...

Blogbeitrag von Neuro?Logisch!
22

Hirnforschung: Der Sound deiner Mutter

Die Stimme der eigenen Mutter hat einen größeren Effekt auf das kindliche Gehirn als bisher angenommen. Unterschiedliche Gehirnareale reagieren dabei auf den Klang. Zudem scheint die mütterliche Stimme maßgeblich Einfluss auf die Entwicklung sozialer Kommunikation mehr...

Stanford University School of Medicine
8

Kommunikation: Zwei Hirne – ein Gedanke

Wenn Kommunikation zwischen zwei Menschen funktioniert, führt dies zu interpersoneller Attraktion. Entscheidend ist, dass beide das gleiche „neuronale Wörterbuch“ benutzen. Erstmals wurden die neuronalen Grundlagen dieser zwischenmenschlichen Attraktion mehr...

Universität zu Lübeck
4

Neurologische Zukunft: Überfüllte Überholspur

Eine noch unveröffentlichte Studie der DGN zeigt, dass Neurologen bis zu dreieinhalb Mal so viele Patienten behandeln wie statistisch registriert. Zudem tauchen Schlaganfälle in der üblichen Einteilung nach Fachdisziplinen nicht unter dem Stichwort „Erkrankungen mehr...

Deutsche Gesellschaft für Neurologie

Schreckgespenst Facialisparese

Bei einer Gesichtslähmung ist der Schreck der Patienten erst einmal groß. Auch viele Ärzte vermuten bei einer Facialisparese häufig zunächst einen Schlaganfall und überweisen fälschlicherweise auf die Stroke Unit. Dieser Beitrag versucht, entsprechende mehr...

Blogbeitrag von Neuro?Logisch!
16

Assoziatives Lernen: Umbau in den Dornfortsätzen

Mittels der Zwei-Photonenmikroskopie wurden einzelne Dornfortsätze im lernenden Gehirn von Mäusen beobachtet: Je länger der Lernprozess voranschritt und je besser die individuelle Lernleistung war, desto stärker wurden die Dornfortsätze abgebaut. mehr...

Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH)

TMS: Farbstoffe verdeutlichen Wirkung

Neurologisch bedingte Erkrankungen werden vermehrt mittels Magnetstimulation des Gehirns behandelt und erforscht. Über genaue Wirkmechanismen der Methode ist nicht viel bekannt. Nun wurden neuronale Effekte der Behandlung mit hochaufgelösten Bildern dargestellt. mehr...

RUB - Ruhr-Universität Bochum
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: