Tags: Nervensystem

Neuronale Netzwerke: Verkehrskollaps umgehen

Neuronale Netzwerke sind widerstandsfähig und passen sich vielen Gegebenheiten an. Dennoch erreichen bei neurodegenerativen Krankheiten bestimmte Signale ihr Ziel nicht mehr. Neue Erkenntnisse über die Netzwerk-Steuerung könnten ein Eingreifen erleichtern. mehr...

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Neuromyelitis optica: Die Therapie-Kombi macht’s

In einer deutschlandweiten Studie haben Mediziner verschiedene Behandlungen der Neuromyelitis optica verglichen, einer entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems. Die konventionelle Therapie mit Steroiden schnitt dabei nicht am besten ab. mehr...

Ruhr-Universität Bochum
2

Nervensystem: Selbstorganisierte Schaltkreise

Das Gehirn nutzt keine zufälligen, sondern vermutlich selbstorganisierte Netzwerke zur visuellen Informationsverarbeitung. Für dieses Ergebnis wurden Hypothesen zufälliger Verschaltungen mit Präzisionsmessungen der Gehirnarchitektur verschiedener Säugetiere mehr...

Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation Göttingen

Schmerzempfinden: Mutation drückt Aus-Schalter

Mutationen im Gen PRDM12 führen dazu, dass Betroffene unter einer angeborenen Schmerzlosigkeit leiden. Der Verlust von PRDM12 hat zudem im Tiermodell eine fehlerhafte Entwicklung von Nervenzellen zufolge, die für die Schmerzwahrnehmung wichtig sind. mehr...

Medizinische Universität Wien
1

Alzheimer: Entzündungsenzym im Hirn geortet

Ein Enzym, das bisher nur von entzündlichen Erkrankungen in anderen Organen bekannt war, wird auch im Gehirn gebildet und ist wahrscheinlich an der Entstehung von Alzheimer beteiligt. Könnte eine medikamentöse Hemmung des Enzyms gedächtnisfördernde Effekte haben? mehr...

Universität Leipzig
1

Blut-Hirn-Schranke: Wirkstofftransfer dank Vektor

Die Therapie neurologischer Erkrankungen wie zerebraler Ischämien ist nicht einfach: Viele Wirkstoffe werden zu schnell abgebaut. Die Kombination des Wirkstoffs Adenosin mit dem Lipid „Squalen“ ermöglicht die Passage der Blut-Hirn-Schranke und erhöht die mehr...

Französische Botschaft, Wissenschaftliche Abteilung

Nervenendigungen: Protein dämpft Sensibilisierung

Wird das Protein GABA B1 durch den Botenstoff GABA aktiviert, versetzt es den Schmerzsensor TRPV1 in seinen Ursprungszustand, wodurch die Sensibilisierung der Nervenenden beendet wird. Wichtige Reize kommen jedoch weiterhin von außer- und innerhalb des Körpers durch. mehr...

Universitätsklinikum Heidelberg
2

KCC2: Familiengeschichte eines Nerven-Bausteins

Das Protein KCC2 spielt im Körper eine wichtige Rolle: Es unterstützt die Reifung von Neuronen. Forscher haben nun neue Erkenntnisse zur Evolution dieses Proteins sowie zu seiner genaueren Funktionsweise innerhalb des Nervensystems gewonnen. mehr...

Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Schmerz: Geräusch konditioniert Empfindlichkeit

Forscher zeigten in einer aktuellen Studie, dass der Mensch konditioniert werden kann, weniger Schmerz zu empfinden, wenn er ein neutrales Geräusch hört. Dies stärkt die Idee, dass wir Lernprozesse dazu nutzen können, um Schmerzen zu lindern. mehr...

Universität Luxemburg - Université du Luxembourg
1

Nervensystem: Die Neuronenwolken lichten sich

Wissenschafter liefern nun technologische Neuerungen und wichtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der Neurowissenschaften, die der Erforschung neuronaler Schaltkreise dienen. Dabei gingen physikalisches und molekularbiologisches Know-how Hand in Hand. mehr...

Universität Wien
1
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: