Tags: Insulinresistenz

Zeitmaschine für Typ-2-Diabetiker

Die Insulinresistenz bei Typ-2-Diabetikern konnte durch einen Enzym-Inhibitor im Mausmodell aufgehoben werden. Wenn sich die Ergebnisse auf den Menschen übertragen ließen, wäre das ein Segen für alle Betroffenen – oder eher ein Freifahrtschein für die absolute mehr...

Artikel von Sonja Schmitzer
11

Ab ins Bett oder es gibt Diabetes

Ein gesunder Körper benötigt jede Nacht ein ausreichendes Pensum an Schlaf, das gilt auch für Kinder. In einer aktuellen Studie aus Großbritannien fanden Epidemiologen heraus, dass Schlafmangel bei Kindern das Risiko erhöht, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. mehr...

Feinstaub: Diabetes liegt in der Luft

Schadstoffe in der Luft steigern das Risiko, langfristig an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Denn Feinstaubkonzentrationen, selbst unterhalb der EU-Grenzwerte, führen zu einer Erhöhung bestimmter Blutwerte, die mit Diabetes in Verbindung stehen. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
34

Beta-Zellen: Vier Gene und ein Diabetes-Fall

Vier Gene beeinflussen bei übergewichtigen Mäusen in Abhängigkeit der Kohlenhydratzufuhr die Teilungsfähigkeit der insulinproduzierenden Beta-Zellen. Alle vier Gene befinden sich auf Chromosom 1, das schon in früheren Humanstudien mit Diabetes in Verbindung mehr...

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

Gestationsdiabetes: Einfach weglaufen

Mittels eines moderaten Sport- und Ernährungsprogramms konnte das Risiko einer Gestationsdiabetes bei gefährdeten Patientinnen um knapp 40 Prozent verringert werden. Die Ergebnisse der finnischen Studie deuten an, dass selbst geringe Verhaltensänderungen mehr...

DocCheck News Redaktion

Adipositas: Kit-Defekt hält Mäuse schlank

Das Enzym Kit ist im Mausmodell an der Entstehung von Fettleibigkeit und Typ-2-Diabetes beteiligt. Schaltet man das Enzym aus, sind die Versuchstiere trotz fettlastiger Diät vor Adipositas und Insulinresistenz geschützt. mehr...

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
1

Intervall-Fasten: Rote Karte für Insulinresistenz

Eine Fastenkur kann eine bestehende Insulinresistenz rückgängig machen. Ein Mausmodell zeigt, dass dabei vor allem die Leberfette, die im Verdacht stehen, eine Insulinresistenz zu fördern, reduziert werden. Eine verringerte Nahrungsaufnahme verbessert den mehr...

Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke
5

Insulinresistenz: Dritter Risikoparameter im Bunde

Bei gleichzeitigem Vorliegen von erhöhten Fetuin-A- und Fettsäurewerten ist das Risiko für die Entstehung einer Insulinresistenz erhöht. Ein erhöhtes Risiko bei parallelem Auftreten einer deutlichen Fettleber kam nun als Risikofaktor hinzu. mehr...

Universitätsklinikum Tübingen
3

Diabetes: 20 Gene funktionell eingeordnet

Forscher haben nun durch den Vergleich zwischen Mensch und Maus 20 Gene als Diabetesgene bestätigt und funktionell eingeordnet. Vier dieser Gene sind für die Regenerationsfähigkeit der insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse bedeutsam. mehr...

Deutsches Institut für Ernährungsforschung

Adipositas: Besser Haut-Moppel als Leberfettie

Nicht alle schwer übergewichtigen Personen weisen ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes auf. Forscher haben nun mögliche Diagnosekriterien analysiert, um metabolisch gesunde und kranke Adipositas-Patienten besser voneinander mehr...

Artikel von Thorsten Braun
13
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: