Tags: Hirnforschung

Ist Alzheimer ein Abflussproblem?

Nur die wenigsten wissen, dass das glymphatische System überhaupt existiert. Neurowissenschaftler entdeckten, dass es im Gehirn den zellulären Abfall entsorgt. Lässt sich dieser Reinigungsprozess gezielt manipulieren und somit Alzheimer behandeln? mehr...

Hirnforschung: Der Sound deiner Mutter

Die Stimme der eigenen Mutter hat einen größeren Effekt auf das kindliche Gehirn als bisher angenommen. Unterschiedliche Gehirnareale reagieren dabei auf den Klang. Zudem scheint die mütterliche Stimme maßgeblich Einfluss auf die Entwicklung sozialer Kommunikation mehr...

Stanford University School of Medicine
8

Hirnforschung: Wo der Wortschatz begraben liegt

Die Bedeutung der Worte verarbeitet unser Gehirn im semantischen System. Doch wo genau lösen welche Worte einen Reiz aus? Durch das Erzählen von Geschichten konnten Forscher einen semantischen Atlas des Kortex kartieren. mehr...

Blogbeitrag von DocCheck Social Media

Ungeduld: Verbindungslücke im Teenager-Hirn

Wieso fällt es Jugendlichen schwer, unmittelbaren Verlockungen zu widerstehen und was spielt sich dabei im Gehirn ab? Durch eine fehlende Verbindung zwischen dem dorsolateralen präfrontalen Kortex und dem Striatum können sie zukünftige Belohnungen nicht mehr...

Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin
1

Ortsgedächtnis: Woher wir wissen, wo wir sind

Mittels im Gehirn abgeleiteter Enzephalogramme von Epilepsiepatienten konnte die neuronale Signatur beim Lernen und Abrufen von Orten ermittelt werden. Anhand der verteilten und lokalen Aktivitätsmuster zeigt sich, dass das Gehirn unterschiedliche Codes benutzt, um mehr...

Ruhr-Universität Bochum

Optogenetisches Werkzeug: Protein entschlüsselt

Wissenschaftler haben die Funktionsweise des für die Steuerung von Zellen in Organismen verantwortlichen Proteins Kanalrhodopsin entschlüsselt. Die Erkenntnisse könnten in Zukunft in der Hirnforschung zur Anwendung kommen. mehr...

Freie Universität Berlin

Hippocampus: Büffeln fürs Seepferdchen

Lange von der Forschung ignoriert, gelten die beiden Hippocampi des Menschen heute als zentrale Schaltstellen von neuronaler Plastizität und Lernvorgängen. Die moderne Volumenbildgebung kann das mittlerweile eindrucksvoll sichtbar machen. mehr...

Artikel von Philipp Graetzel
7
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: