Tags: Herzinfarkt

Herzinfarkt: Darmbakterien bestimmen Schicksal

Ein Abbauprodukt der Darmbakterien verschlechtert laut Studie die Prognose nach Herzinfarkten. Für den Krankheitsverlauf soll die Ernährung ausschlaggebend sein. Der Vergleich zweier Kohorten aus der Schweiz und den USA zeigt: Amerikaner schneiden sehr schlecht ab. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
20

Herzinfarkt: Ein gefährliches Jahr für Frauen

Im ersten Jahr nach einem überstandenen Myokardinfarkt sterben Frauen signifikant häufiger als Männer. Dabei könnten beispielweise psychische Faktoren eine Rolle spielen. Kardiologen fordern deshalb, weibliche Patienten engmaschiger zu überwachen. mehr...

Bio-Stents: Hoffnung löst sich auf

Biologisch abbaubare Stents galten als ideale Lösung bei verengten Herzkranzgefäßen. Die neuen Stents scheitern jedoch in der Praxis: Paradoxerweise führen sie häufiger zu weiteren Infarkten als herkömmliche Metall-Stents. Eine Studie liefert nun den Grund. mehr...

Universitätsspital Bern
4

Causa obscura: Erst Ausschlag, dann Herzinfarkt

Ein 45-jähriger Mann stellt sich in der Notaufnahme mit einem Exanthem vor. Die Ärzte vermuten eine Anaphylaxie und geben ihm ein immunsupprimierendes Medikament. Nach kurzer Zeit klagt der Patient über starke Brustschmerzen, die in seinen linken Arm ausstrahlen. mehr...

Artikel von Maren Böcker

Cardio im Fernsehsessel

Was macht man mit Herzpatienten, die dringend ein Cardiotraining im Fitnessstudio bräuchten, dafür aber zu schwach sind? Im Moment wird die Behandlung mit einem Protein erforscht, durch die das Herz in Zukunft auch bequem vom heimischen Fernsehsessel aus trainiert mehr...

Wetterwarnung: Kälte triggert Herzinfarkt

Bisher war unklar, warum bei schlechtem Wetter mehr Herzinfarkte auftreten. Eine über 16 Jahre laufende Studie aus Schweden mit mehr als 280.000 Patienten legt nahe, dass niedrige Außentemperaturen ein Trigger für Herzinfarkte sein könnten. mehr...

Therapie-Kühe im Sternenglühen

Herr Gun-Wenk hatte einen miesen Tumor im Endstadium. Und einen schweren Herzinfarkt hatte er auch gehabt. Die Kardiologen der Uniklinik links von Beteigeuze bauten daraufhin zwei große Stents in ausgewählte Herzkranzgefäße ein. Jetzt brauchte es nur noch eine Reha. mehr...

Blogbeitrag von Zorgcooperations
12

Tempelotter beißt Aspirin

Eine Substanz aus dem Gift der Tempelotter könnte bei Durchblutungsstörungen, Herzinfarkten und Schlaganfällen statt Thrombozytenaggregationshemmern eingesetzt werden. Die Besonderheit: Es gelingt, ohne zu verstärkter Blutungsneigung zu führen. mehr...

Artikel von Christine Amrhein
11

Gib mal Pommes, ich bin müde

Wer zu wenig schläft, riskiert eine gefährliche Entwicklung. Der Mangel an nächtlich ausgeschüttetem Melatonin erhöht das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse deutlich. Zweiter Negativeffekt: Übermüdete haben mehr Appetit, vor allem auf fettige Speisen. mehr...

Hormonell bedingter Bluthochdruck ist heilbar

Bluthochdruckpatienten nehmen häufig lebenslang Medikamente gegen die Symptome. Einige Betroffene könnten sich das allerdings sparen. Eine Studie zeigt, dass die Krankheit in sechs Prozent der Fälle auf einer Hormonstörung beruht, die sich mit einer OP beheben mehr...

AG der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.
3
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: