Tags: FDA

3D-Implantate: Regeln für Maßgeschneidertes

Implantate aus dem 3D-Drucker setzen sich in der Medizin immer mehr durch. Aber wie lässt sich ihre Qualität überwachen? Die amerikanische FDA hat jetzt eine neue Richtlinie vorgestellt. Das BfArM hingegen tut das, was es am besten kann: Es wartet erstmal ab. mehr...

Artikel von Irene Habich
3

Kunstherz statt Warteliste

Ein künstliches Herz ist in der Regel eine temporäre Lösung, bis ein Spenderorgan transplantiert werden kann. Eine amerikanische Forschergruppe entwickelte ein Modell, das vielleicht bald als langfristige Alternative zu einem echten Herzen zum Einsatz kommen könnte. mehr...

FDA genehmigt Krebstest für zu Hause

Nach vielen Auseinandersetzungen mit der Firma 23andMe hat die FDA nun einen neuen Gen-Selbsttest des Herstellers für medizinische Laien zugelassen. Dabei werden lediglich drei von mehr als 1.000 BRCA-Mutationen nachgewiesen. Wie hoch ist der Nutzen des Tests? mehr...

PBC: Medikament mit Todesfolge

Bei der Therapie der primären biliären Cholangitis mit Obeticholsäure kann es zu tödlichen Überdosierungen kommen, wenn die Dosis bei Leberfunktions­störungen nicht angepasst wird. Die FDA veröffentlicht nach zahlreichen Todesfällen eine Drug Safety mehr...

2

Die schädlichsten Kosmetika auf dem Markt

Im Vergleich zu Arzneimitteln sind Vorschriften für kosmetische Mittel in Haar- und Hautpflegeprodukten vage. Beschwerden über störende Nebeneffekte nehmen rasant zu, berichten US-Dermatologen. Trotz bekannter Risiken bleiben diese Produkte häufig auf dem Markt. mehr...

AML: Überlebenszeit für jeden Dritten verlängert

Onkologen haben eine neue Therapie entwickelt. Mit dieser kann das durchschnittliche Gesamtüberleben von AML-Patienten mit einer speziellen Genmutation von 25,6 Monaten auf 74,7 Monate verlängert werden. Jeder dritte Patient soll davon in Zukunft profitieren. mehr...

Medizinische Hochschule Hannover
1

Wer hat Angst vor der Kindernarkose?

Seit mehr als 15 Jahren stellen sich Pädiater, Gynäkologen und Chirurgen die Frage, ob das Narkotisieren von Kleinkindern und schwangeren Frauen sicher ist. Eine aktuelle Warnung der FDA gibt es zwar, eindeutige Antworten aber nicht. Was bedeutet das im Praxisalltag? mehr...

Anaphylaxie: Ist die Mundspülung schuld?

Die FDA warnt in einer Meldung vor anaphylaktischen Reaktionen durch Chlorhexidin. Liegt es am allzu großen Einsatz in Freiwahlprodukten wie Mundspüllösungen? Das wird sich über Nacht kaum ändern. Heilberuflern bleibt nur, gezielt nachzufragen. mehr...

Zahnungspräparate: Giftige Globuli

US-amerikanische Aufsichtsbehörden warnen Eltern vor vermeintlich harmlosen Zahnungspräparaten auf homöopathischer Basis. Die Mittelchen enthalten teils große Mengen pharmakologisch relevanter Substanzen und brachten mitunter bedenkliche Nebenwirkungen mit sich. mehr...

Benzos und Opioide: Risiko auf Rezept

In den USA gehen immer mehr unerwünschte Arzneimittelwirkungen auf Benzodiazepine plus Opioide zurück. Mitunter werden die Präparate sogar vom gleichen Arzt verschrieben. Die FDA setzt auf deutlichere Warnhinweise für Health Professionals und Patienten. mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: