Tags: Depression

Schlafentzug: Gefährlicher Wachmarathon

Elf Tage ohne Schlaf. Das ist der bisherige Rekord. Doch was passiert im Körper, wenn man nicht schläft? Teile des Gehirns schalten sich automatisch ab und verfallen in lokalen Schlaf – mit gefährlichen Konsequenzen. Manche Patienten können aber vom Schlafmangel mehr...

Artikel von Christine Amrhein
4

Online-Status: Süchtig und depressiv

Mal eben den Facebook-Feed checken und auf Instagram ein Bild posten – Social Media gehören für viele zum Alltag. Vor allem Jugendliche sind auf den unzähligen Plattformen aktiv. Inzwischen gibt es Hinweise darauf, dass der übermäßige Konsum zu einem erhöhten mehr...

Finasterid: Tausche Haare gegen Impotenz

Dass Finasterid zu Impotenz oder Depression führen kann, ist seit Jahren bekannt. Jetzt klagen Patienten in den USA gegen Hersteller. Auch in Deutschland gibt es Patienten, die über eine Klage nachdenken. Haben Firmen zu wenig vor negativen Folgen gewarnt? mehr...

Elektroschocktherapie: Ein verkrampftes Thema

Wenn medikamentöse Therapien bei schweren psychischen Erkrankungen versagen, gilt die Elektroschocktherapie als Mittel der Wahl. Dennoch sehen sich jene, die sie anwenden, mit Vorurteilen aus der Allgemeinbevölkerung konfrontiert. Was sagen Ärzte dazu? mehr...

Hausärzte, keine Angst vor Depressiven

Die Mehrheit der Patienten mit Depressionen oder Angststörungen stellt sich in der hausärztlichen Praxis vor. Die Hausärzte überweisen ihre Patienten oft direkt zum Psychotherapeuten. Dabei können sie selbst schon viel tun. mehr...

LSD: Therapeuten auf dem Trip

Depressionen und Angststörungen lassen sich nicht immer erfolgreich behandeln. Nach jahrzehntelanger Tabuisierung sollen therapieresistente Patienten nun von Halluzinogenen wie LSD profitieren. Wie diese im Gehirn wirken, ist allerdings noch nicht genau verstanden. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
31

Keine Zeit für Migränetherapie, hab Migräne

Ein Patient bereitet mir Kopfzerbrechen. Herr Breisig hat Migräne und ist depressiv. Er hat schon einige Klinikaufenthalte hinter sich. Das Problem: Wegen Migräne kann er die Therapieangebote nicht wahrnehmen. Und Migräneprophylaxe geht ebenfalls nicht – wegen der mehr...

Blogbeitrag von Martin Winkler
30

Herzinfarkt: Ein gefährliches Jahr für Frauen

Im ersten Jahr nach einem überstandenen Myokardinfarkt sterben Frauen signifikant häufiger als Männer. Dabei könnten beispielweise psychische Faktoren eine Rolle spielen. Kardiologen fordern deshalb, weibliche Patienten engmaschiger zu überwachen. mehr...

Placebos: Wissen schützt vor Wirkung nicht

Ärzte zögern, statt Medikamenten Placebos als Therapiemaßnahme einzusetzen, weil sie ihre Patienten nicht hintergehen wollen. Das müssen sie womöglich auch nicht. Eine Studie belegt, dass Placebos wirken, obwohl Patienten wissen, dass die Präparate wirkstofffrei mehr...

Antidepressiva: Warum ich zweifle

Während meiner Ausbildung habe ich auch die damalige Psychopharmaka-Hochburg Mainz kennengelernt. Obwohl Professor Benkert dem Uni-Klinikum in den 90er Jahren zu zweifelhaftem Ruf verholfen hatte, war auch ich überzeugt: Mit Antidepressiva tut man den Patienten etwas mehr...

Blogbeitrag von Martin Winkler
65
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: