Tags: Chemotherapie

Der seltsame Appetit der Fibroblasten

Ein Pankreaskarzinom ist bislang nur schwer therapierbar. Onkologen haben nun herausgefunden, warum Tumorzellen kaum auf die Chemotherapie ansprechen: Fibroblasten, die den Tumor umgeben, fangen das Chemotherapeutikum ab. Die Wirkung lässt dadurch stark nach. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
4

Pankreaskarzinom: Überlebenszeit verdoppeln

Ein internationales Team aus Krebsforschern hat das Ziel, die Überlebensrate bei Bauchspeicheldrüsenkrebs bis 2020 zu erhöhen. Zur Zeit liegt sie bei sieben Prozent. Jetzt stellen sie einen Ansatz zur zweistufigen Behandlung vor, durch den die Überlebenszeit mehr...

Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund

Chemotherapie: Kühlkappe gegen Haarausfall

Neben Übelkeit und Erbrechen leiden Krebspatienten vor allem unter dem Haarausfall, der mit der Chemotherapie einhergeht. Zwei Studien zeigen jetzt, dass man mit Kühlkappen, die man vor der Infusion auf die Kopfhaut setzt, effektiv gegenwirken kann. mehr...

Biomarker-Tests bei Brustkrebs: Hü oder hott?

Für jährlich 20.000 Brustkrebspatientinnen ergeben die klinischen Faktoren kein eindeutiges Bild. So bleibt die Frage: Soll man nach der OP eine Chemotherapie anschließen? Bei der Entscheidung sollen Biomarker-Tests helfen – aber deren Aussagekraft wird kontrovers mehr...

Prostatakarzinom: Leitlinienprogramm aufgemöbelt

Die Zahl der Prostatakrebs-Patienten wird bis zum Jahr 2050 stark ansteigen. Der Anteil der über 60-Jährigen – eine gefährdete Gruppe – verdoppelt sich. Die onkologische S3-Leitlinie stellt nun Neuerungen in der Strahlentherapie bis hin zur medikamentösen mehr...

Deutsche Krebsgesellschaft Berlin

AML-Rückfall: Nachtigall, ick hör dir trapsen

Bei vielen AML-Patienten kehrt die Krankheit trotz scheinbar erfolgreicher Chemotherapie zurück. Forschern gelang es nun, 17 Oberflächenmoleküle leukämischer Stammzellen zu identifizieren, die auf die aggressive Form der AML hinweisen und so eine Therapieanpassung mehr...

Klinikum der Universität München

Brustkrebs: Chemo bleibt im Schrank

In 14 Prozent aller Fälle können Ärzte bei Patientinnen mit frühem Mammakarzinom auf Chemotherapien verzichten. Das zeigen kürzlich veröffentlichte Daten. Ungewiss ist, ob betroffene Frauen diesem Rat auch folgen werden. mehr...

Chemotherapie: Keine üble Sache

Viele Krebspatienten leiden unter Zytostatika-induzierter Übelkeit. Jetzt haben Forscher gezeigt, dass Olanzapin den Erfolg antiemetischer Therapien verbessert. Sedierende Effekte waren die wenig überraschende Nebenwirkung. mehr...

Darmbakterien: Good cop, bad cop

Einigen Bakterien der Darmflora gelingt es ins Darmgewebe einzudringen und ein Enzym zu aktivieren, das das Stammzellwachstum und somit die Krebsentstehung fördert. Künftig könnten andere Bakterien, die gezielt Signalwege blockieren, das Stammzellwachstum mehr...

FG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien TU Dresden
3

AML: Böses Blut in der Nische

Guido Westerwelle ist tot. Der frühere Außenminister und FDP-Chef litt seit Mitte 2014 an einer akuten myeloischen Leukämie (AML). Was bleibt, ist die Hoffnung auf Fortschritte in Diagnostik und Therapie. Ein Blick in die Pipeline. mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: