Tags: Blutgefäße

Karzinome: Streufaktor Endosialin

Wenn Brustkrebs in andere Organe streut, sinken die Chancen auf Heilung rapide. Onkologen haben entdeckt, dass das Protein Endosialin den Eintritt von Krebszellen in die Blutgefäße ermöglicht. Endosialin könnte als Biomarker und Angriffspunkt für neue Therapien mehr...

Artikel von Thorsten Braun
6

Das Volk der gesunden Herzen

700 Angehörige des bolivianischen Tismané-Stammes wurden zur Messung des Kalcium-Scores im CT-Scanner untersucht. Die Forscher stießen auf die gesündesten Arterien im fortgeschrittenen Alter, die je beschrieben wurden. Ein Grund, zum vorindustriellen Lebensstil mehr...

Blogbeitrag von Thomas Georg Schätzler

Tumorwachstum: Spektakel um SPARCL1

Warum die Unterbindung der Blutgefäßbildung das Tumorwachstum nicht bei jedem Patienten eindämmt, war bisher unklar. Eine Studie macht nun deutlich: Nicht die Blutgefäße selber, sondern die Konzentration des Proteins SPARCL1 ist ausschlaggebend für das Wachstum. mehr...

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
3

Künstliche Gefäße: Durch dick und dünn

Forschern ist es erstmals gelungen, aus Hautzellen von Schafen Vasa herzustellen, die im Körper der Tiere natürlich mitwachsen. Dabei machten sie eine spannende Beobachtung: Die künstlichen Gefäße dehnen sich nicht nur, sie werden vom Organismus neu belebt. mehr...

Tumorschmerzen: VEGFR1 macht sensibel

Das Protein VEGFR1 sensibilisiert Nerven für Schmerzen, wodurch diese bereits auf leichte Reize mit einer Schmerzmeldung reagieren. Die Intensität von Tumorschmerzen hängt direkt mit Menge und Aktivität von VEGFR1 zusammen. Folgt hieraus eine gezieltere mehr...

Universitätsklinikum Heidelberg

Blutgefäßsystem: „Self-Fusion“ schließt die Tür

Zellen im Blutgefäßsystem von Wirbeltieren können mit sich selbst verschmelzen. Dieser Prozess, der auftritt, wenn ein Blutgefäß nicht mehr benötigt und zurückgebildet wird, konnte auf zellulärer Ebene beschrieben werden. mehr...

Universität Basel

Fettabbau: Was die Gefäßweitstellung verhindert

Forscher zeigten nun, welche molekularen Mechanismen dafür verantwortlich sind, dass der Ausgleich zwischen Weit- und Engstellung der Blutgefäße bei gestörtem Fettabbau nicht mehr funktioniert. Ihre Erkenntnisse könnten zur Entwicklung neuer Therapiemöglichkeiten mehr...

Karl-Franzens-Universität Graz
2

Gedränge in den Blutgefäßen

Leukozyten erfüllen spezielle Abwehraufgaben, insbesondere gegenüber Krankheitserregern. Beim Durchwandern der Blutgefäße dringen sie in die erkrankten Regionen. Welche Voraussetzungen dazu nötig sind, bestimmten Forscher nun quantitativ. mehr...

Forschungszentrum Jülich

Knochenbildung: Neuer Blutgefäßtyp entdeckt

Forscher haben nun einen neuen Typ Blutgefäß im Knochen entdeckt, der für die Knochenbildung verantwortlich ist. Die Wissenschaftler identifizierten auch Signalwege, die das Gefäßwachstum und somit die Knochenbildung beeinflussen. mehr...

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Macht die Sonne Blutgefäße flexibler?

Ein Forschungsteam entschlüsselte nun einen lange Zeit unbekannten molekularen Mechanismus. Vitamin D reguliert nämlich die Elastizität der Blutgefäße und so auch die Blutdruckamplitude, so die Studienergebnisse. mehr...

Veterinärmedizinische Universität Wien
7
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: