Tags: BfArM

Medikamente, die Angst machen

Längst gehören Arzneimittelnamen wie Salvarsan oder Prontosil der Vergangenheit an. Medikamente mit komplizierten Namen werden von Patienten als potenziell gefährlich eingestuft und dementsprechend niedriger dosiert – ohne Absprache mit dem Arzt. mehr...

Top 10 der unbekannten Nebenwirkungen

Auch nach der Zulassung von Medikamenten müssen deren Nebenwirkungen gemeldet werden. BfArM-Experten haben die Berichte der letzten Jahrzehnte ausgewertet. Ein Überblick über die am häufigsten genannten Arzneistoffgruppen und ihre unerwünschten Wirkungen. mehr...

Antihistaminika für Kinder: Tödliche Überdosis

Nach fünf Todesfällen von unter Dreijährigen stehen einige sedierende Antihistaminika auf dem Prüfstand. Die frei verkäuflichen Mittel werden gegen Erbrechen und als Schlafmittel angewendet. Experten fordern eine Rezeptpflicht und entsprechende Warnungen vor mehr...

3

Keiner will einen Hanfgarten

Cannabis auf Rezept, das ist keine Zukunftsmusik mehr. Die eigens dafür gegründete Agentur am BfArM nimmt gerade ihre Arbeit auf und erlebt dabei Überraschendes. Anscheinend will sich keine Firma für die Anbaulizenzen bewerben. mehr...

25.000 Kiffer gesucht

Über Cannabis als Arzneimittel gibt es bereits zahlreiche wissenschaftliche Studien. Über die Folgen von „Freizeitkonsum“ bei psychisch gesunden Erwachsenen herrscht jedoch ein Mangel an gesicherten Erkenntnissen. Die „Forschungsinitiative Cannabiskonsum“ mehr...

Nüchterne Fakten über Gras

Seit März haben Mediziner mehr Spielraum, um Cannabis-Arzneimittel zu verordnen. Sie werden von Patienten mit Anfragen überhäuft. Doch eine Antwort zu geben, ist nicht leicht, es herrscht noch Informationschaos. Wo finden Ärzte und Apotheker verlässliche Fakten? mehr...

Sterbehilfe-Urteil: Kafka lebt

Schwerkranken Menschen darf der „Zugang zu einem Betäubungsmittel, das eine schmerzlose Selbsttötung ermöglicht, in extremen Ausnahmesituationen nicht verwehrt werden“, entschied das Bundesverwaltungsgericht. Fraglich, warum bis zur Entscheidung zwölf Jahre mehr...

Medizinalhanf: Bundestag gibt grünes Licht

Gestern hat der Bundestag Cannabis auf Rezept freigegeben. Schwer erkrankte Patienten erhalten Cannabis-Präparate ab März als Kassenleistung. Der Eigenanbau bleibt aber weiterhin verboten. Die Regierung plant eine „Cannabisagentur“ am BfArM zu gründen. mehr...

Medizinalhanf: Ein bisschen Gras muss sein

Erstmals hat das BfArM einem Schmerzpatienten erlaubt, selbst Cannabis anzubauen. Die Genehmigung ist befristet, bis Hermann Gröhes „Hanfgesetz“ gelten wird. Damit setzen Behörden eine höchstrichterliche Anweisung um. mehr...

Heilpraktiker-Ausbildung: Nur ein Reförmchen

Nach dem Tod mehrerer Krebspatienten durch Behandlungen beim Heilpraktiker gerät Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe unter Druck. Von grundlegenden Reformen des Heilpraktikerrechts ist Berlin aber weit entfernt. mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: