Tags: Atherosklerose

Nahrungsergänzung: Vitamin K ann nix

„Wunderwaffe gegen Osteoporose, Arteriosklerose, Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebserkrankungen“: Vitamin K2 sorgt als Nahrungsergänzungsmittel derzeit für Diskussionen. Es gibt jedoch keine bahnbrechenden Erkenntnisse und die Datenlage ist dünn. mehr...

Kalzium-Präparate: Schleichende Verkalker

Viele Menschen greifen zu Kalzium-Supplementen, um ihren täglichen Bedarf zu decken. Die Präparate erhöhen laut einer neuen Studie aber das Risiko für atherosklerotische Veränderungen und somit auch für Herzerkrankungen. Besser eignet sich kalziumreiche mehr...

Atherosklerose: Schwimmender Entkalker

Bisherige Behandlungsstrategien von Atherosklerose zielen darauf ab, die Entzündungsreaktion in den Gefäßen zu hemmen. Ein neuer Therapieansatz aktiviert körpereigene heilungsfördernde Prozesse. In Fischöl enthaltene Wirkstoffe konnten Atherosklerose im mehr...

Ludwig-Maximilians-Universität München
1

Herz-Atherosklerose: Rückbildung senkt Mortalität

Eine Langzeitstudie mit 605 Patienten hat ergeben, dass eine regressive oder stagnierende Atherosklerose gegenüber einer progressiven Atherosklerose mit einer signifikanten Verringerung der 8-Jahres-Sterblichkeit um 80 Prozent verbunden ist. mehr...

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie e.V. Düsseldorf
1

Rauchen: Sozial verträgliches Frühableben

Jetzt ist es amtlich: Rauchen nützt der Gesellschaft. Eine Studie belegt, dass der frühere Tod von Rauchern die Rentenkassen und damit die Gesellschaft mehr entlastet, als die durch den Tabakkonsum verursachten Krankheiten den Sozialstaat kosten. mehr...

Blogbeitrag von Urodoc
21

Atherosklerose: Entzündungskontrolle durch ATLOs

An der Gefäßaußenwand mit atherosklerotischen Plaques bilden sich tertiäre Lymphorgane (ATLOs). Sie können das Fortschreiten der Atherosklerose kontrollieren, indem sie die entzündungsbedingte Immunreaktion bremsen – ein neuer Ansatzpunkt für künftige mehr...

Ludwig-Maximilians-Universität München

Unterschätzt: Der Taschentuch-Apoplex

Ungesunder Lebenswandel, schlechte Ernährung und erbliches Risiko sind gut dokumentierte Ursachen für die Versorgungsstörung im Gehirn. Weniger gut studiert sind Infektionen, die diesem Ereignis vorausgehen. Auf harmlosen Schnupfen folgt eventuell ein tödlicher mehr...

Artikel von Erich Lederer
8

Atherosklerose: Weinkonsum schützt nicht

Regelmäßiger, moderater Konsum von Rot- oder Weißwein führt nach sechs und zwölf Monaten zu keiner Verbesserung des Atherosklerose-Risikos. Das ist das Ergebnis einer Studie, die jetzt beim Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in mehr...

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
9

Atherosklerose: Glatte Muskelzellen involviert?

Biochemiker entdeckten, dass die glatten Muskelzellen für die Plaquebildung bei Atherosklerose eine entscheidende Rolle spielen. Diese Erkenntnisse könnten einen neuen Ansatzpunkt für die Behandlung von Herzerkrankungen bilden. mehr...

Eberhard Karls Universität Tübingen

Blutgefäße: Verkalkungen besser charakterisieren

Mit einer neuen Methode lassen sich verengte Blutgefäße bei Atherosklerose genau vermessen, damit Medikamente gezielt lokal freigesetzt werden können. Forscher haben dafür bestehende Verfahren kombiniert sowie die Verengungen visualisiert und quantitativ erfasst. mehr...

Universität Basel
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: