Tags: ASS

Notärzte, verabschiedet euch von MONA

In der Notfallmedizin wird ein akuter Herzinfarkt gemäß des MONA-Schemas behandelt: Morphin, Sauerstoff, Nitroglycerin und Acetylsalicylsäure. Nun bringen neue Empfehlungen der European Society of Cardiology die seit Jahrzehnten etablierten Therapiesäulen ins mehr...

Die Illusion der Nebenwirkungsfreiheit

Mal merkt man sie kaum, mal sind sie unangenehm oder sogar gefährlich – in jedem Fall sind Nebenwirkungen nicht zu vermeiden. Im Gegenteil: Ein Medikament, das keine Nebenwirkungen hat, steht im schweren Verdacht, auch keine Hauptwirkung zu haben.
 mehr...

Blogbeitrag von Natalie Grams
39

Tideglusib: War’s das mit Karies?

Bislang blieben bei kariösen Läsionen nur Füllungen aus Kunststoff, Zement oder Amalgam. Wissenschaftler aktivieren jetzt mit unterschiedlichen Arzneistoffen Stammzellen in der Zahnpulpa von Mäusen. Nach wenigen Wochen waren die beschädigten Zähne wieder intakt. mehr...

Mit ASS noch kurz die Welt retten

Vor 120 Jahren begann mit der großtechnischen Herstellung von Acetylsalicylsäure ein wahrer Siegeszug. ASS schützt Patienten Studien zufolge vor koronaren Ereignissen sowie Krebs und wirkt gegen Depressionen. Kann man mit Aspirin (fast) alles heilen? mehr...

Kardiale Risiken: Ibus viel zu beherzt verschrieben

Apothekenkunden bewerten nichtsteroidale Antirheumatika (NSA) als harmlose Präparate zur Therapie von Schmerzen oder entzündlichen Prozessen. Die Wirkstoffe erhöhen allerdings das Risiko eines Herzstillstands. Naproxen ist vergleichsweise sicher. mehr...

Ovarialkarzinom: ASStreine Prävention

Um Eierstockkrebs vorzubeugen, zeigen sowohl die „Pille“ als auch Acetylsalicylsäure wünschenswerte Effekte. Das haben Forscher jetzt anhand großer Kohorten herausgefunden. Empfehlungen sprechen sie derzeit noch nicht aus. mehr...

Primärprävention: ASSta la vista, Infarkt!

Der ASS-Nutzen zur Sekundärprophylaxe kardialer und cerebral-ischämischer Ereignisse ist längst durch Studien untermauert. Aktuell empfehlen US-Kommissionen ASS zur Primärprophylaxe. Es bleibt abzuwarten, ob die neuen Daten hierzulande überzeugen werden. mehr...

6

Chemoprävention: Der SpASS-Faktor?

ASS ist in den USA sprichwörtlich in aller Munde. Jeder zweite Amerikaner nimmt regelmäßig Acetylsalicylsäure ein, um kardiovaskulären Risiken vorzubeugen. Auch Krebsrisiken soll ASS verringern. Dem stehen Blutungsrisiken gegenüber: Zeit für eine kritische mehr...

Darmkrebsprävention: Ein ASS im Ärmel?

Bereits seit vielen Jahren verdichten sich die Hinweise, dass ASS bei manchen Menschen Darmkrebs vorbeugen kann. Wissenschaftler konnten nun erstmals zeigen, wer von dem Blutverdünner profitiert – ein erster Schritt in die personalisierte Darmkrebsprävention. mehr...

Artikel von Sonja Schmitzer
15

Risiko-Schwangerschaften: Mütter, aufgepASSt!

Präeklampsien gelten als gefährliche Komplikationen während der Schwangerschaft – mit Gefahren für die Mutter und das ungeborene Kind. Eine neue Literaturrecherche zeigt, dass sich Acetylsalicylsäure bei Risikopatientinnen zur Prophylaxe eignet. mehr...

Annals of Internal Medicine
2
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: