Tags: Arzneimittelgesetz

Top 10 der unbekannten Nebenwirkungen

Auch nach der Zulassung von Medikamenten müssen deren Nebenwirkungen gemeldet werden. BfArM-Experten haben die Berichte der letzten Jahrzehnte ausgewertet. Ein Überblick über die am häufigsten genannten Arzneistoffgruppen und ihre unerwünschten Wirkungen. mehr...

Homöopathie: Die Globokalypse

Unionsvertreter wollen homöopathische Arzneimittel aus der Apothekenpflicht entlassen. Gleichzeitig fordern sie verständlichere Kennzeichnungen statt lateinischen Begriffen. Die Opposition sieht dafür aber keine Notwendigkeit und hält weiter am Status quo fest. mehr...

Werbegeschenke: Bei Rezeptabgabe ein Präsent?

Es existiert vielfältige Rechtsprechung dazu, ob für die Einlösung eines Rezeptes oder den Bezug verschreibungspflichtiger Arzneimittel Zugaben vom Apotheker gewährt werden dürfen. Mit so einem Fall hatte sich jüngst das VG Münster (Urteil vom 12.11.2015, 5 K mehr...

Artikel von Thomas Ufer

Phytotherapie: Kräuterbitter von den Kassen

Ist gegen jedes Leiden ein Kraut gewachsen? Davon träumen viele Patienten, gelten pflanzliche Präparate doch als vermeintlich harmlos und wirksam. Unter Aspekten der evidenzbasierten Therapie sieht es häufig düster aus. GKVen erstatten viele Präparate trotzdem. mehr...

Verfallsdatum: Alte Schachteln in neuem Glanz?

Kunden jammern über steigende Kosten im Gesundheitssystem – warum nicht Arzneimittel länger verwenden, als durch das Verfallsdatum bestimmt? Dieser Ratschlag von Professor Dr. Gerd Glaeske sorgt für Gesprächsstoff, zahlreiche Pharmazeuten äußern Bedenken. Doch mehr...

Shoppen im Wartezimmer

Die Idee, statt leeren Stühlen auch volle Regale im Wartezimmer anzubieten, ist nicht neu. Ärztliche Verkaufstalente werden hierzulande jedoch rasch durch die Berufsordnung eingeschnürt. In Österreich versuchen jetzt findige Unternehmer, dieses enge Korsett etwas mehr...

Artikel von Karin Bäck

Ministerien kastrieren Arztausweis

Schon gewusst? Seit Jahresanfang dürfen Sie mit Ihrem Arztausweis keine rezeptpflichtigen Medikamente mehr erwerben. Ist wirklich so. Der Grund ist ein Formfehler in der Gesetzgebung, den unterbeschäftigte Prinzipienreiter des Justizministeriums ausfindig gemacht mehr...

Artikel von Philipp Graetzel
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: