Tags: Antipsychotika

Psychopharmaka: Nachschlag für die Kleinen

Ärzte verordnen Kindern in Deutschland immer häufiger Psychopharmaka. Es liegt jedoch nicht an überaktiven Eltern. Ärzte verschreiben etlichen kleinen Patienten, die bereits eine Therapie bekommen haben, in den folgenden Jahren erneut Medikamente. mehr...

Hirnatrophie: Bitte Ruhe bewahren

Das Gefahrenpotenzial von Neuroleptika wurde zuletzt intensiv diskutiert. Unter anderem war von Veränderungen des Hirnvolumens die Rede. Den Einsatz von Neuroleptika bei Psychosen sollte man dennoch sachlich und differenziert betrachten, fordert nun ein Expertenteam. mehr...

Universität München
2

Antipsychotika: Comeback der Klassiker?

In den vergangenen Jahren setzte die Psychiatrie bei der Schizophrenie-Therapie stark auf Antipsychotika der zweiten Generation, weil bei manchen Klassikern starke Nebenwirkungen auftreten. Eine Studie stellt nun die generelle Abwertung von Wirkstoffen der ersten mehr...

Ruhr-Universität Bochum

Demenz: Wirkstofftherapie zeigt Schwachstellen

Demenz-Patienten erhalten in Deutschland selten spezifische Antidementiva und unerwartet häufig Antipsychotika, die ausschließlich Begleiterscheinungen der Demenz dämpfen. Auch gibt es alters- und geschlechtsspezifische Besonderheiten und regionale Unterschiede. mehr...

Versorgungsatlas Berlin

Citalopram: Dr. Jekyll oder Mr. Hyde

Patienten mit Demenz leiden häufig unter psychomotorischer Unruhe. Jetzt untersuchten Wissenschaftler, ob Citalopram eine Alternative für Antipsychotika darstellt. Ihr Fazit: Der Wirkstoff schadet und nutzt gleichermaßen. mehr...

JAMA
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: