Tags: Antibiotikum

Das neue Antitraumatikum

Angesichts zunehmender Antibiotikaresistenzen mahnen Experten, auf den unbedarften Gebrauch von Antibiotika zu verzichten. Studien zufolge sollen Antibiotika sogar bei Rückenschmerzen helfen und in der Psychotherapie zum Einsatz kommen. Interessant, ja. Aber sinnvoll? mehr...

Blogbeitrag von Marcus Mau
17

Antibiotikaeinnahme: Das solltet ihr wissen

Antibiotika einnehmen, bis die Packung leer ist? Für diese Faustregel ist die Antibiotikatherapie zu komplex. Vielmehr gilt: Es hängt von der Art der Erkrankung, ihrer Schwere, dem individuellen Verlauf und dem Bakterientyp ab, wie lange ein Antibiotikum eingenommen mehr...

Videobeitrag von DocCheck News Redaktion
12

Otitis media: Antibiotika, gel(l)?

Otitis media wird bei Säuglingen und Kleinkindern häufig mit Antibiotika behandelt. Allerdings verschlechtern die Nebenwirkungen und die lange Therapiedauer die Compliance. Ein Hydrogel, das im Krankheitsfall nur einmal auf das Trommelfell gegeben wird, soll das nun mehr...

9

Zystitis: Antibiotika nach Wartezeit

Unkomplizierte Harnwegsinfektionen können oft ohne Antibiotika und mit einer symptomatischen Behandlung geheilt werden. Um einer Antibiotikaresistenz entgegenzuwirken, sollten Antibiotika daher nur verschrieben werden, wenn sie wirklich nötig sind. mehr...

Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität
5

Antibiotikum: Fossiler Zwilling

Die Untersuchung von rötlich gefärbten Fossilien aus der Jura-Zeit hat erstaunliche Befunde aufgedeckt: Der fossile Farbstoff weist große Ähnlichkeit mit einem erst kürzlich entdeckten Antibiotikum auf, das zur Behandlung multiresistenter Krankenhauskeime mehr...

Georg-August-Universität Göttingen

Copsin: Neues Antibiotikum aus Pferdemist?

In einem Pilz, der auf Pferdedung wächst, haben Mikrobiologen ein neues, antibiotisch wirksames Protein entdeckt. Die Substanz Copsin hat eine ähnliche Wirkung wie klassische Antibiotika, zählt jedoch zu einer anderen Stoffklasse. Die Therapieoptionen werden derzeit mehr...

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

Antibiotikatherapie: Gefahr durch langsame Keime

Infektionskrankheiten sind immer schwieriger zu behandeln - ein Grund dafür sind die zunehmenden Antibiotikaresistenzen. Forscher konnten jetzt zeigen, dass es die zahlreichen langsam wachsenden Keime sind, die eine erfolgreiche Therapie verzögern. mehr...

Universität Basel
2

Immunabwehr: Neue Erkenntnisse über Antibiotika

Viele Zellen des Immunsystems verfügen über effiziente Mechanismen, um krankheitserregende Bakterien gezielt zu eliminieren. Die Erforschung dieser immunologischen Abwehrmechanismen kann neue Anhaltspunkte für antibiotische Therapien liefern, wie Studien nun zeigen. mehr...

Universität Freiburg

Otitis media: Neue Leitlinie in Hörweite?

Die Therapie einer der häufigsten Entzündungen im Kindesalter, der Otitis, bedarf dringend einer evidenzbasierten Prüfung. Alle deutschen Leitlinien sind abgelaufen, die DEGAM-Leitlinie ist fast zehn Jahre alt. mehr...

3

Antibiotika: Wie Bakterien Widerstand leisten

Um wirksame Antibiotika zu entwickeln, ist es wichtig, die Mechanismen der Resistenzbildung zu verstehen. Wissenschaftlern gelang es zum ersten Mal, Einblick in die Mechanismen zu erhalten, wie Resistenzgene gegen Erythromycin aktiviert werden. mehr...

Ludwig-Maximilians-Universität München
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: