Tags: Antibiotika

Pneumonie: Unterschätzt und übersehen

Lungenentzündungen werden vom Arzt häufig übersehen. Dabei profitieren Patienten selbst bei leichten Formen von einer Antibiotika-Einnahme. Um Pneumonien schnell von anderen Infektionen unterscheiden zu können, sollte man im Praxisalltag auf bestimmte Punkte achten. mehr...

MS-Medikament gegen Multiresistenz

Glatirameracetat, das seit langem zur Behandlung von multipler Sklerose eingesetzt wird, könnte bald dazu beitragen, multiresistente Bakterien zu bekämpfen. Forscher haben entdeckt, dass das Medikament verschiedene gramnegative Bakterien tötet. mehr...

Artikel von Christine Amrhein
2

Antibiotikum goes green

Antibiotika-Rückstände gelangen kontinuierlich in die Umwelt und fördern Resistenzen. Allein den Verbrauch zu verringern, löst das Problem nicht. Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Struktur bestehender Antibiotika zu modifizieren. Das könnte sie weniger mehr...

Antibiotika bei Asthma: Eine gute Idee?

Wenn Standardtherapien Asthma-Symptome nicht lindern, könnte zukünftig das Antibiotikum Azithromycin ergänzend eingesetzt werden. Eine dauerhafte Antibiotikagabe ist allerdings kritisch, da so Resistenzen gefördert werden. mehr...

Rezeptpflicht: Schon mal ein Auge zugedrückt?

In Europa nehmen sieben Prozent aller Patienten Antibiotika ohne ärztliche Verordnung ein. Dabei handelt es sich nicht nur um Restbestände aus dem Medizinschrank. Häufig drücken Apotheker dabei beide Augen zu – ein generelles Problem bei Rx-Präparaten. mehr...

Appendizitis: Der Kostenschnitt

Antibiotika und ambulante OPs führen bei einer Appendizitis zu großen finanziellen Einsparungen im Vergleich zum stationären Eingriff. Für Versicherungen ist das lukrativ. Studien zeigen aber, dass der Arzt genau abwägen muss, welche Behandlung wann und bei wem mehr...

Der Analgetika-Storch klappert nicht

Wie kann man Schmerzen in der Schwangerschaft lindern? Um Risiken abzuschätzen, bleiben meist nur Daten aus Beobachtungsstudien, denn klinische Studien mit Schwangeren sind umstritten. Doch auch keine Einnahme von Medikamenten kann negative Folgen haben. mehr...

Harnwegsinfekt: Darum wirst du mich nicht los

Frauen leiden häufig an rezidivierenden Harnwegsinfekten. Bisher ist eine Behandlung mit Antibiotika Standard. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse zu der Frage, warum die Infektion oft wiederkehrt. Schuld ist ein wenig beachtetes Bakterium: Gardnerella vaginalis. mehr...

Adhärenz: Jeder Vierte wird untreu

Fühlen sich Patienten besser, nehmen sie ihre Medikamente nicht mehr ein, ohne dies mit dem Arzt abzusprechen. Das zeigen Ergebnisse einer aktuellen Befragung. Besonders bei Antibiotika brechen viele frühzeitig ab und erhöhen unbewusst das Risiko, Resistenzen zu mehr...

Appendizitis: Die OP-Jahre sind vorbei

Die Appendizitis ist eine der häufigsten akuten Erkrankungen bei Kindern. In den allermeisten Fällen endet die Entzündung als Notfall unter dem Skalpell. Eine neue Metaanalyse zeigt jedoch, dass viele Kinder möglicherweise auch mit einem strengen Antibiotikaregime mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: