Tags: Allergie

Die Gluten-Lactose-Erdnuss-Verschwörung

In Deutschland glauben etwa 60 Prozent der Menschen, bestimmte Lebensmittel nicht zu vertragen. Aber an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leidet nur ein Bruchteil von ihnen. Ärzte sollten Patienten davon überzeugen, dass sie mehr vertragen, als sie denken. mehr...

„Mein Kleiner hat bestimmt eine Allergie …“

Eltern, die bei ihren Kindern eine Allergie vermuten, sind in Kinderarztpraxen Dauergäste. Hat die Zahl der Betroffenen zugenommen? Davon geht Dr. Christof Metzler nicht aus. Er erklärt, wie er bei einem Verdacht vorgeht und was die wichtigsten Schritte einer mehr...

Videobeitrag von Christof Metzler

Allergie: Endlich in den sauren Apfel beißen

70 Prozent aller Birkenpollenallergiker leiden zusätzlich an einer Apfelallergie. Eine Behandlung mit dem Apfel-Allergen Mal d 1 mindert Symptome wie Schwellungen und Juckreiz deutlich, wie eine Studie zeigt. Einige Probanden konnten täglich zwei Äpfel mehr...

Medizinische Universität Wien
1

Mikrobentransfer: Was für ein Kaiserschmarren

Nach wie vor kommen drei von zehn Kindern per Sectio caesarea auf die Welt. Ärzte versuchen, die biologischen Nachteile durch Mikrobentransfers zu kompensieren. Das Verfahren ist nicht frei von Risiken, da auch pathogene Keime übertragen werden können. mehr...

Die Dosis macht das Gegengift

Bienengift besteht aus mehreren Komponenten. Fünf davon sind für Allergiker relevant, auf ihnen basieren sämtliche Präparate zur Hyposensibilisierung. Ein aktueller Bericht zeigt: Die Dosis einzelner Allergene ist häufig zu gering und eine Therapie wirkungslos. mehr...

Helmholtz Zentrum München
2

Atopische Dermatitis: Probier’s mal mit Probiotika

Eine aktuelle Studie legt nahe, dass die atopische Dermatitits zum Teil auch auf ein verändertes Darm-Mikrobiom zurückgeht. Probiotika könnten zukünftig eine Möglichkeit sein, Atopien zu behandeln oder sogar zu verhindern. mehr...

Gräserpollen: Allergie-Impfstoff bekämpft Hepatitis

Bei der Therapie mit dem neuartigen Impfstoff BM32 gegen Gräserpollen-Allergien kommt man mit weniger Injektionen und Nebenwirkungen aus. Darüber hinaus könnte der Wirkstoff auch die Infektion mit Hepatitis B verhindern, legt eine Studie nahe. mehr...

MedUni Wien
1

Von Hausstaubmilben und Allergie-Spätsündern

Allergische Reaktionen auf Hausstaubmilben können je nach Alter variieren. Eine Kaskade an Entzündungssignalen ruft besonders bei Erwachsenen stärkere asthmatische Beschwerden hervor. Bei der Medikation sollten daher auch Alter und Allergiestatus stärker ins Auge mehr...

Helmholtz Zentrum München

Wespengift: Stichtag für die Optimal-Impfung

Eine Hyposensibilisierung kann Allergiker zwar vor den Folgen eines Wespenstiches schützen. Doch präzise Behandlungen sind bisher schwer, weil es verschiedene Varianten des Wespengifts gibt. Eine neue Methode könnte künftig eine personalisierte Impfung ermöglichen. mehr...

Helmholtz Zentrum München
1

Allergie: Die Komplizen der Pollen

Ohne Allergen keine Allergie. Dieser Satz gilt nach wie vor, doch rücken auch nicht-allergene Substanzen in den Fokus der Forscher. Die Moleküle kommen in Pollen vor und scheinen bei Allergikern die Reaktion des Immunsystems erheblich zu verstärken. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
5
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: