Tags: Aktin

Muskulatur: Die Leistungssportler-Proteine

Wissenschaftler haben Muskelproteine analysiert und den Molekülen mit bislang unerreichter Genauigkeit bei der Arbeit zugesehen. So könnte man die Ursachen von Muskelerkrankungen und die Leistungsfähigkeit der Muskulatur von Spitzensportlern aufklären. mehr...

Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie Dortmund
2

Muskelkontraktion: Titin werkelt mit

Bestimmte Bereiche im Riesenprotein Titin, die Immunglobulin-Domänen, entfalten sich, wenn der Muskel gedehnt wird. Werden die Fasern anschließend kontrahiert, knäueln sich die Immunglobulin-Domänen wieder zusammen. mehr...

Ruhr-Universität Bochum

Zellbewegung: Formin trotzt der Enge

Ein Formin hat eine große Bedeutung für die Fortbewegung von Zellen. Es stellt die Grundlage für die Ausbildung eines stabilen Aktin-Netzwerks dar. Schaltet man das Formin in den Zellen aus, sind sie verformbar und können ohne die mechanische Festigkeit nicht durch mehr...

Medizinische Hochschule Hannover

Epithelien: Molekül baut Aktin-Gerüste

Damit flächige Deckgewebe entstehen, bilden sich zwischen den einzelnen Zellen Haftkomplexe, die mehrere Proteine umfassen. Das Molekül Formin-like 2 erhält dieses Gerüst aufrecht und schützt Epithelien vor Missbildungen, die Krebserkrankungen hervorrufen könnten. mehr...

Philipps-Universität Marburg

Bakterieninvasion mittels Reißverschlussverfahren

Forscher konnten nun in einer Studie zeigen, wie Krankheitserreger in Zellen eindringen. Ein Ineinandergreifen von Bakterienoberfläche und Wirtsmembran hat zur Folge, dass die Wirtszelle den Erreger umwickelt, bis dieser ins Zellinnere gelangt. mehr...

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
1

Entosis: Rückendeckung für Krebszellen

Das Gerüstprotein Aktin reichert sich an der Rückseite einer Zelle an, wenn diese in eine andere Zelle eindringt. Das haben Forscher herausgefunden, als sie nach Molekülen suchten, die an einer Zell-in-Zell-Invasion (Entosis) beteiligt sind. mehr...

Philipps-Universität Marburg

Malaria-Erreger: Zellskelett unter dem Mikroskop

Die Tropenkrankheit Malaria wird durch den Parasiten Plasmodium verursacht. Für das Überleben und die Verbreitung der Plasmodien spielt das Protein Aktin eine wichtige Rolle. Forscher haben dieses Protein nun unter dem Elektronenmikroskop genauer untersucht. mehr...

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
1

Menschlicher Zellkern in neuem Licht

Pharmakologen haben in einer aktuellen Studie eine neue Funktion von Proteinen im Zellkern entdeckt. Damit erscheint der menschliche Zellkern sprichwörtlich in einem völlig neuen Licht. mehr...

Uni Marburg
1

Stochern im Nebulin

Nebulin ist eines der größten Proteine. Doch über seine Funktion war bisher wenig bekannt. Forscher zeigten, dass Muskelfasern mit Hilfe von Nebulin effizient kontrahieren. Die Entdeckung könnte helfen, die Muskelerkrankung Nemaline Myopathie zu verstehen. mehr...

Artikel von Thorsten Braun
1
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: