Kategorie: Humanmedizin

Dr. Hase mag nicht in den OP

Die Angst vor einer großen Operation oder dem ersten Nachtdienst alleine: Solche Gefühle kennen viele Ärzte. Doch was passiert, wenn die Unsicherheit nicht weicht, sondern größer wird? Für Ärzte gibt es keine Anlaufstelle und unter Kollegen ist Angst ein mehr...

Artikel von Christine Amrhein
4

Bundeswehr: Ärzte aus dem EU-Ausland?

Der Bundeswehr fehlen Ärzte. Jetzt soll geprüft werden, ob Bürger aus anderen EU-Staaten rekrutiert werden können. Die Union kritisiert: Diese Strategie kann das Personalproblem auf Dauer nicht lösen. Was macht die Bundeswehr für Ärzte so unattraktiv? mehr...

Naturheilverfahren? Ich steh auf Chemie

Der Trend zu allem, was als „natürlich“ gilt, ist ungebrochen. Auch viele Mediziner teilen diese Ansicht: Am besten heilen wir mit der Kraft der Natur. Ich hingegen liebe Chemiebomben. Am besten in voller Dröhnung und mehrmals am Tag. mehr...

Blogbeitrag von Tobias Sambale
10

Causa obscura: Vergiftet

Ein 19-Jähriger wird in eine Notaufnahme eingeliefert. Er ist stark verwirrt und reagiert nicht mehr auf Fragen. Die Ärzte vermuten einen Drogenrausch, können aber keine Substanz in seinem Blut nachweisen. Erst als der Patient wieder spricht, kann er das Rätsel mehr...

Artikel von Anke Hörster
1

Causa obscura: Verhängnisvolles Frühstück

Der Rettungsdienst findet einen Mann bewusstlos auf der Toilette sitzend. Sie bringen den 68-Jährigen in einem lebensbedrohlichen Zustand in die Notaufnahme. Was die Ursache für seinen Schock ist, können sich die Ärzte zunächst nicht erklären. mehr...

Artikel von Maren Böcker

Ärzte ohne Schulden

Ärzte in den USA sind zu Beginn ihrer Karriere meist hoch verschuldet. Durchschnittlich 202.000 US-Dollar müssen sie nach dem Studium tilgen. Die New York University geht jetzt dagegen vor: Sie befreit alle derzeitigen und neuen Medizinstudenten von Studiengebühren. mehr...

Artikel von Anna Miller

Warum Sie sooft missverstanden werden

Konflikte gibt es im Klinikalltag reichlich: zwischen Kollegen oder mit den Patienten. Da hilft es, wenn man sich erstmal auf eine gemeinsame Ausgangssituation einigt. Was ist geschehen? Beobachtungen austauschen ohne zu bewerten. Klingt einfach? Ist es aber nicht. mehr...

Blogbeitrag von Christopher Dedner

Unsicherheitsfaktor Hausarzt

Unklare Diagnosen mögen Ärzte nicht. Unsicherheit vor dem Patienten zuzugeben, noch weniger. Hausärzte kennen dieses Problem gut: Sie haben es mit einem großen Spektrum an Symptomen und möglichen Diagnosen zu tun. Manche verlieren sich dabei in der Diagnostik. mehr...

Artikel von Erich Lederer
16

Warten kann jeder, behandeln nicht

Es ist beschlossen: Medizin-Studienplätze sollen künftig nicht mehr über die Wartezeitquote vergeben werden. Ich bin just über dieses Verfahren an meinen Studienplatz gekommen. Langmut und Geduld musste ich dafür beweisen. Aber macht mich das zu einem guten Arzt? mehr...

Kommentar von Tobias Sambale
55

Abtreibung an der Papaya üben

Der Schwangerschaftsabbruch ist einer der häufigsten chirurgischen Eingriffe in der Gynäkologie. Medizinstudenten kritisieren: Im Lehrplan vieler Unis kommt das Thema kaum vor. Seminare beschränken sich oft auf ethische Konflikte. Eine Hochschulgruppe übt deswegen mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: