Kategorie: Gesundheitspolitik

Glioblastom: Hype um Methadon

Glioblastome gehören zu den Krebserkrankungen mit besonders schlechter Prognose. Medienberichte wecken in Patienten nun die Hoffnung, Methadon könnte ihnen helfen. Sollten Ärzte einen Behandlungsversuch wagen oder besser auf neue Studien warten? mehr...

Apotheke, alleinstehend, sucht …

Wer gegen Versandapotheken bestehen will, hat Größe zu zeigen, denn Apotheken im Filialverbund haben Marktvorteile gegenüber Einzelapotheken. Nicht jeder Inhaber will oder kann aber mehrere Filialen leiten. Kooperationen sind ein vielversprechender Plan B. mehr...

NEM: Liebling, ich habe die Kinder vergiftet

Alle 24 Minuten vergiften sich amerikanische Verbraucher versehentlich mit Nahrungsergänzungsmitteln – besonders häufig Kinder. Meist führt die Einnahme von diätischen oder hormonhaltigen Produkten zu Intoxikationen. Sollte es strengere gesetzliche mehr...

Homöopathie: Die Globokalypse

Unionsvertreter wollen homöopathische Arzneimittel aus der Apothekenpflicht entlassen. Gleichzeitig fordern sie verständlichere Kennzeichnungen statt lateinischen Begriffen. Die Opposition sieht dafür aber keine Notwendigkeit und hält weiter am Status quo fest. mehr...

Der Kunde will mich nicht

Wenn die Beziehung zwischen Apotheker und Kunde auch nicht romantisch ist, eine Abfuhr tut trotzdem weh. In einem Artikel, den ich neulich las, berichtet eine Kollegin von jemandem, der nicht mehr von ihr bedient werden wollte. Allerdings aus für mich mehr...

Blogbeitrag von PTAchen
19

Rezeptpflicht: Schon mal ein Auge zugedrückt?

In Europa nehmen sieben Prozent aller Patienten Antibiotika ohne ärztliche Verordnung ein. Dabei handelt es sich nicht nur um Restbestände aus dem Medizinschrank. Häufig drücken Apotheker dabei beide Augen zu – ein generelles Problem bei Rx-Präparaten. mehr...

Valproat: Alles muss man selber machen

Die Einnahme von Valproat während der Schwangerschaft steht mit erhöhten Fehlbildungsrisiken beim ungeborenen Kind in Verbindung. Jetzt nimmt der Gesetzgeber Apotheker in die Pflicht: Sie sollen Kunden Patientenkarten aushändigen, weil Ärzte zu wenig aufklären. mehr...

Honorare: Beleidigte Krankenkassen

Das GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz spült mehr als 100 Millionen Euro zusätzlich in die Apothekenkassen. Die Krankenkassen finden das ungerecht, weil es ihrer Ansicht nach keine Grundlage dafür gibt. Der AOK ist zudem das RX-Versandverbot ein Dorn im mehr...

Wo siehst du dich im Jahr 2030?

Wie stellen sich Ärzte und Apotheker ihre Zukunft vor? Eine Studie der Apobank zeigt, wie unterschiedlich die Ewartungen sind. Während bei Ärzten der Trend zur Selbstständigkeit ungebrochen ist, zieht es einen Großteil der Apotheker zu einem Job außerhalb der mehr...

GKV: Das G steht für Geld

16,7 Milliarden Euro – so hoch sind die Finanzreserven der Gesetzlichen Krankenkassen insgesamt. Dennoch halten sie an Zusatzbeiträgen fest. Freiwillige Leistungen sollen Mitglieder hingegen locken. Laut Umfragen wünschen sich Versicherte außerdem mehr mehr...

Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: