Kategorie: Onkologie

Metamizol: Die Dinosaurier-Tablette

In vielen Ländern ist das Schmerzmittel Metamizol verboten. Deutschlands Ärzte verordnen es trotz bekannter Risiken in großem Stil. Nun startet ein Risikobewertungsverfahren. Wird Metamizol bald auch bei uns vom Markt genommen? mehr...

Babypuder: Milliardenstrafe für Johnson & Johnson

22 Frauen machen den Pharma-Hersteller Johnson & Johnson dafür verantwortlich, an einem Ovarialkarzinom erkrankt zu sein. Zuvor hatten sie jahrelang ein talkumhaltiges Babypuder perineal angewendet. Bewiesen ist der Zusammenhang nicht. Das Urteil steht dennoch fest. mehr...

Anna Miller
2

Glioblastom: Der heimliche Drahtzieher

Den meisten Glioblastom-Patienten bleibt nach der Diagnose nicht viel Zeit. Forscher stießen bei der Erforschung möglicher Ursachen nun auf ein altbekanntes Enzym in einer unerwarteten Rolle. Könnte das ein neuer therapeutischer Ansatz sein? mehr...

Artikel von Rawan Khachouk
0

Warum Sie sooft missverstanden werden

Konflikte gibt es im Klinikalltag reichlich: zwischen Kollegen oder mit den Patienten. Da hilft es, wenn man sich erstmal auf eine gemeinsame Ausgangssituation einigt. Was ist geschehen? Beobachtungen austauschen ohne zu bewerten. Klingt einfach? Ist es aber nicht. mehr...

Blogbeitrag von Christopher Dedner
0

Heute darf ich auch mal heilen

Heute führe ich eine Lumbalpunktion bei Herrn Winter durch. Sein Krebs hat gestreut, er hat Hirn-Metastasen. Deshalb appliziere ich ein Chemotherapeutikum ins Hirnwasser. Für mich ist das etwas Besonderes: Ein Anästhesist ist sonst nie direkt am Heilungsprozess mehr...

Blogbeitrag von Anastasia Gramsel
1

Glioblastom: Neue Therapie verlängert Leben

Die Überlebenschancen für Patienten mit Glioblastom sind unverändert schlecht. Jetzt gibt es neue Hoffnung: Forschern ist es gelungen, Immunzellen so zu programmieren, dass sie eine starke Immunreaktion gegen den Hirntumor auslösen. Patienten lebten deutlich mehr...

Blutdrucksenker lässt Hautkrebsrisiko steigen

Ein weit verbreitetes Diuretikum soll laut einer aktuellen Studie das Hautkrebsrisiko erhöhen. Nahmen Patienten langfristig Hydrochlorothiazid ein, erkrankten sie häufiger an Plattenepithel- oder Basalzellkarzinomen. Sollten Ärzte lieber Alternativen verordnen? mehr...

Zervixkarzinom: Der PAP-Test ist nicht genug

Die Strategie zur Früherkennung von Zervixkarzinomen hat sich geändert: Den PAP-Test gibt es für Frauen ab 35 Jahren nur noch alle drei Jahre. Dafür kommt mit dem HPV-Test eine Untersuchung hinzu, die bisher nicht Teil der regulären Vorsorge war. Was halten mehr...

2

Sirt-Diät: Die Anti-Aging-Enzyme

Im Kampf gegen altersbedingte Krankheiten soll die Sirt-Diät helfen. Sie basiert auf dem Verzehr von Nahrungsmitteln, die im Körper Sirtuine aktivieren. Diese „Anti-Aging-Enzyme“ sind Gegenstand zahlreicher Studien. Welches medizinische Potenzial steckt wirklich mehr...

Hocherhitzt, gefärbt, verpackt – Krebs?

Wir essen regelmäßig hochverarbeitete Produkte wie Tütensuppen, Kaugummis oder Müsliriegel. Solche Lebensmittel sollen unabhängig von ihrem Zucker- oder Fettgehalt das Risiko für Tumorerkrankungen wie Brustkrebs erhöhen, sagen die Autoren einer aktuellen Studie. mehr...

Artikel von Christine Amrhein
15
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: