Kategorie: Neurologie

Migräne: Neue Therapie, falsche Versprechen?

Neurologen haben Antikörper zur Migränebehandlung entwickelt. Sie sollen vor allem zur Prophylaxe eingesetzt werden. Studien belegen zwar ihre Wirksamkeit, ob sie aber besser geeignet sind als bestehende Medikamente, ist umstritten. mehr...

Pharmakoresistenz: OP heilt Epilepsie

Epilepsie-Patienten, bei denen Medikamente nicht wirken, kann eine Gehirnoperation heilen. Neurologen haben die Daten von 10.000 Patienten ausgewertet. Voraussetzung für die Heilung ist, dass die Hirnregion, von der die Anfälle ausgehen, sicher identifiziert und mehr...

0

Causa obscura: Der Schlangentanz

Eine Frau erleidet über mehrere Monate epileptische Anfälle. Nach einem weiteren Anfall hält ihr verwirrter Zustand an. Die Ärzte vermuten eine Psychose: Sie schreit, spricht unverständlich und leidet an motorischen Störungen. Medikamente verbessern ihren Zustand mehr...

Artikel von Anke Hörster
12

Hirntod: Falschdiagnosen vermeiden

Um das Risiko einer Falschdiagnose beim irreversiblen Hirntod zu verringern, sollten Fehler so früh wie möglich erkannt werden. Deshalb ergänzte die Deutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin die bestehende Richtlinie mit häufig gestellten Fragen mehr...

Keine Zeit für Migränetherapie, hab Migräne

Ein Patient bereitet mir Kopfzerbrechen. Herr Breisig hat Migräne und ist depressiv. Er hat schon einige Klinikaufenthalte hinter sich. Das Problem: Wegen Migräne kann er die Therapieangebote nicht wahrnehmen. Und Migräneprophylaxe geht ebenfalls nicht – wegen der mehr...

Blogbeitrag von Martin Winkler
30

Causa obscura: Ohnmächtig am Steuer

Während der Autofahrt wird eine junge Frau plötzlich bewusstlos. Sie verliert die Kontrolle über ihr Auto und verursacht einen Unfall. In der Notaufnahme stellen die Ärzte keine äußeren Verletzungen fest. Sie ist jedoch verwirrt und kann ihren linken Arm nicht mehr...

Artikel von Anke Hörster
10

Epilepsie: Ist der Kinderwunsch ein Problem?

Frauen, die an Epilepsie leiden, haben trotz Kinderwunsch oft Angst, schwanger zu werden. Sie fürchten sich vor Anfällen und embryonalen Fehlbildungen durch Medikamenteneinnahmen. Die gute Nachricht: Wer an Epilepsie leidet, darf schwanger werden. mehr...

Blogbeitrag von Die Medici
3

Causa obscura: Fatale Entscheidung

Eine Frau stürzt bei hoher Geschwindigkeit vom Fahrrad auf ihr Gesicht. Die Ärzte stellen bei ihren Untersuchungen lediglich eine Unterkieferfraktur fest und entscheiden sich für eine weitere Überwachung auf der Intensivstation. Stunden später verschlechtert sich mehr...

Artikel von Maren Böcker
18

MS bei Kindern: Verdächtiges MRT

Multiple Sklerose tritt bei Kindern relativ selten auf. Neurologen haben nun herausgefunden, dass sich Läsionen im Gehirn von Kindern feststellen lassen, bevor erste Symptome auftreten. Das ermöglicht eine frühere und damit bessere Therapie. mehr...

Artikel von Anke Hörster
3

MS: Darmbakterien auf Steinzeitdiät

Forschungsergebnissen zufolge besteht ein Zusammenhang zwischen Darmbakterien und Multipler Sklerose. Eine amerikanische Ärztin, selbst an MS erkrankt, setzt auf eine spezielle Ernährung, die der Paleo-Diät ähnelt. Ihr Selbstversuch wird nun in einer klinischen mehr...

Artikel von Sonja Schmitzer
14
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: