PR: Gesunde Ernährung zur kalten Jahreszeit

20.09.2018

Herbst- und Winterzeit ist Erkältungszeit. Wer sich gesund ernährt, kann Virusinfektionen von innen heraus vorbeugen. Besonders wichtig: die Nahrungsmittel müssen qualitativ hochwertig sein.

 

Werden die Lebensmittel in einer ausgewogenen Mischung eingenommen, ist der richtige Ernährungsstil eine der effizientesten Maßnahmen zur Stärkung des Abwehrsystems. Doch welche Nahrungsmittel sollten im Einzelnen in gesunder herbstlicher und winterlicher Kost enthalten sein?
 
Leichte Kost ist ein Fitmacher
 
Schnell animieren die zeitige Dunkelheit und nasskaltes Wetter zu schwerer Kost, die sich wie eine Art Schutzmantel um die getrübte Seele legt. Herbstmüdigkeit kommt auf. Dazu gesellen sich eingeschränkte Möglichkeiten, um sich an der frischen Luft fit zu halten. Wer der Gesundheit etwas Gutes tun möchte, sollte zur kalten Jahreszeit ganz bewusst auf eine gesunde Ernährung achten.
 
Eier, Linsen und Fisch liefern wichtige Nährstoffe
 
Beispielsweise sollten regelmäßig Eier auf dem Teller landen. Eier sind ein ausgezeichneter Lieferant von gesundem Fett, Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren. Durch die Kombination aus hohem Proteingehalt und dichter Nährstoffzusammensetzung ist das Ei eines der gesündesten Nahrungsmittel überhaupt.
Ähnliches gilt für Fisch, der dem Herz dank gesunder Omega-3Fettsäuren eine große Portion Gesundheit spendiert. Besonders häufig sollten die nährstoff- und eiweißhaltigen Sardinen, Lachs, Muscheln sowie Thunfisch auf dem Speiseplan stehen. Unterstützen Linsen durch ihren Reichtum an Proteinen die physische Gesundheit, trägt Joghurt zur Stärkung des Immunsystems bei.
 
Schmackhaft und vielseitig einsetzbar: frisches Gemüse
 
All diese Nahrungsmittel sollten natürlich durch regelmäßige Portionen an frischem Gemüse ergänzt werden. Insbesondere zur Herbstzeit steht eine riesige Auswahl an regionalem Gemüse zur Verfügung, die genügend Raum zur kulinarischen Entfaltung lässt. Kürbis ist eine perfekte Zutat für schmackhafte Suppen.
Sellerie und rote Beete dürfen in keinem Salat fehlen. Kohl ist bestens als Basis für eine Suppe oder Beilage geeignet. Wer diese Lebensmittel oder andere Optionen wie Zwiebeln, Wal- und Haselnüsse, Weintrauben oder Möhren in den persönlichen Speisekalender integriert, isst sich – im wahrsten Sinne des Wortes – gesund.
 
Ein ewiger Kampf: Kinder und Gemüse
 
Möchten Eltern diese oder andere Gemüsesorten in die tägliche Ernährung ihrer Kinder integrieren, sind Diskussionen häufig vorprogrammiert. Verweigert der Nachwuchs die Aufnahme von Obst oder Gemüse, ist es sinnvoll, die Früchte in unterschiedlicher Form anzubieten. Werden Gemüsearten als Suppe, Salat, Gratin oder pures Gemüse angeboten, gibt es gewiss eine Variante, auf welche die Jungen und Mädchen "anbeißen". Zudem lässt diese Gestaltungsfreiheit immer wieder neue Optionen, um die Lebensmittelauswahl stetig zu erweitern.
 
Regelmäßig trinken: eine Wohltat für die Schleimhäute
 
Weiterhin raten Ärzte als Maßnahme für den Erkältungsschutz an, die Schleimhäute stets feucht zu halten. Deshalb ist es insbesondere im Herbst und Winter wichtig, viel Tee, Saftschorlen oder Wasser zu trinken.
Zudem bestätigen Ernährungswissenschaftler, dass Gewürze wie Chili, Pfeffer oder Peperoni zur Mittagszeit die Endorphinausschüttung anregen. Für die Einnahme von Süßigkeiten wie Schokolade gilt: nur kleine Mengen sind erlaubt, um dem Herbst-Blues ein Schnippchen zu schlagen.
 
Quellen: 

Artikel letztmalig aktualisiert am 02.10.2018.

0 Wertungen (0 ø)
113 Aufrufe
Medizin, Allgemeinmedizin
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
  Auf eine ausgewogene Ernährung achten   Wer einen ausgeglichenen Lebensstil pflegt und sich auf seinen mehr...
Für diesen Zweck gibt es mittlerweile unzählige kleine Helfer - in Form von Gesundheits Apps. Zwar sind diese kein mehr...
Vitamine und ihre Wirkungsbereiche   Die Liste der Vitamine reicht von Vitamin A, D und E über die Vitamine B1, mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: