Servicewüste wahrscheinlich

11.10.2013
Teilen

Gelegenheitskundin in der Apotheke:

"Könnten Sie ein paar Ärzten in der Gegend anrufen und die fragen, ob sie mir eine Packung (Schlafmittel) verschreiben würden?"

...

Nö.

Nein, ernsthaft. Ihre Gesundheit, Ihr Wunsch, Ihre Verantwortung. Ja, auch wenn ihr Arzt gerade in den Ferien ist - der hat eine Vertretung angegeben. Und der Arzt will sie sicher entweder sehen oder ein paar Sachen fragen. 

Artikel letztmalig aktualisiert am 19.04.2014.

7 Wertungen (3.86 ø)
221 Aufrufe
Pharmazie
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Ha forsch!
#1 am 19.04.2014 von Gast (Gast)
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Ziel des Kurses: Die Teilnehmer verstehen die Bedeutung von Impfungen im Kontext von Public Health und kennen die mehr...
BLS-AED- Komplett Kurs (SRC anerkannt) Der erste Kurs auf dem Weg zum Erlangen des Fähigkeitsausweises (Bei mehr...
In weiser Voraussicht im Hinblick auf das Impfen in der Apotheke bietet der schweizer Apothekerverein schon seit Ende mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: