Diabetes durch Gewichtsverlust umkehrbar?

20.06.2018

Erhöhte Blutzuckerwerte sind ein ernstzunehmendes Problem in unserer heutigen Gesellschaft, in der rund 415 Millionen Menschen an Diabetes leiden1 – etwa 8,8% der Weltbevölkerung. Eine Studie aus dem Jahr 2017 scheint aber einen einfachen Ausweg für viele Menschen gefunden zu haben.

Während es sich bei Diabetes mellitus vom Typ 1 um eine Autoimmunkrankheit handelt, welche die körpereigene Insulinproduktion vollständig unterbindet, ist Diabetes vom Typ 2 weltweit besonders verbreitet. Bei Typ 2 Diabetes liegt eine Insulinresistenz vor, die von einer eingeschränkten Insulinproduktion in der Bauchspeicheldrüse hervorgerufen wird. Neben einer genetischen Veranlagung gelten vor allem Fehlernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel als wichtige Auslöser dieser Krankheit. Mögliche Auswirkungen von Typ 2 Diabetes sind Nervenstörungen, Verlust der Sehkraft, Nierenschwäche bis hin zu tödlichen Folgen durch Schlaganfälle und Herzinfarkte.

Betroffene sind schnell auf Medikamente (Antidiabetika) und im weiteren Verlauf der Krankheit auf Insulinspritzen angewiesen. In vielen Fällen dauert die Behandlung ein Leben lang an und schränkt die Lebensqualität stark ein. Doch es gibt Hoffnung für alle, die wieder fit und gesund werden möchten. Denn laut einer neuen Studie scheint Typ 2 Diabetes durch Gewichtsverlust umkehrbar zu sein.

 

Eine Ursache von Diabetes mellitus behandeln

Die in der britischen Fachzeitschrift The Lancet im Dezember 2017 veröffentlichten Studie2 begleitete 12 Monate lang 306 Menschen, die innerhalb der letzten 6 Jahren mit Typ 2 Diabetes diagnostiziert wurden. Alle Teilnehmer waren mit einem Body Mass Index zwischen 27 und 45 übergewichtig bis adipös und wurden cluster-randomisiert zu gleichen Teilen in eine Interventions- bzw. eine Kontrollgruppe aufgeteilt.

Die Teilnehmer der Interventionsgruppe nahmen während dieser Zeit keine antidiabetischen oder blutdrucksenkenden Medikamente ein. Stattdessen wurde ihre Ernährung umgestellt, um einen langfristigen Gewichtsverlust zu realisieren. Nach der Testzeit konnte eine Remission von Diabetes, definiert als < 6,5% glykolysiertes Hämoglobin, bei 46% der Teilnehmern der Interventionsgruppe und nur 4% der Kontrollgruppe festgestellt werden.

Dabei korrelierte die Remissionsquote stark mit der Höhe des verlorenen Körpergewichts. Während diese bei einem Gewichtsverlust von 0 – 5kg gerade einmal 7% betrug, konnte sie auf 34% bei einem Verlust von 5 – 10kg, auf 57% bei einem Verlust von 10 – 15kg und sogar auf 86% beim Verlust von 15kg oder mehr erhöht werden.

Auch die Lebensqualität, gemessen anhand der EQ-5D Skala, erhöhte sich bei den Teilnehmern der Interventionsgruppe um durchschnittlich 7,2 Punkte, während sie bei der Kontrollgruppe um 2,9 Punkte abfiel.

 

Auswirkungen für Menschen mit Typ 2 Diabetes

Übergewicht scheint nicht nur ein Auslöser für Typ 2 Diabetes zu sein, sondern auch ein guter Ansatzpunkt, um Betroffene zu behandeln. Innerhalb von 12 Monaten konnte ein Rückgang der Krankheit durch eine Ernährungsumstellung und Verlust von Körpergewicht bei fast der Hälfte der Teilnehmer ausgelöst werden. Menschen mit Typ 2 Diabetes haben damit nicht nur die Möglichkeit, ohne Medikamente zu leben, sondern auch ihre allgemeine Lebensqualität zu steigern.

 

Quellen:

[1] https://de.statista.com/themen/262/diabetes/

[2] https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(17)33102-1/fulltext

Bildnachweis: CC0 Creative Commons

 

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 05.07.2018.

2 Wertungen (5 ø)
110 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: