"Meine Beine schmerzen" – Hinweis auf Infarkt?

17.05.2018

Jeder kennt die berühmten einseitigen Armschmerzen oder das Ziehen in der Brustgegend als Symptom auf einen Herzinfarkt. Doch Beinschmerzen als Hinweis auf eine koronare Herzerkrankung? Ja, sagt die Deutsche Herzstiftung.

Gemeint sind vor allem die Schmerzen in den Waden, die beim Gehen stärker werden und beim Stehen bleiben schlagartig besser werden. Dies kann oft auf eine Arteriosklerose hinweisen. Unter Patienten auch gerne als "Gefäßverkalkung" bekannt. Es ist also ratsam hellhörig zu werden, wenn diese Symptome geschildert werden, da zu dem Zeitpunkt schon eine extreme Form der "Verkalkung" aufgetreten ist. Hier gibt es den vollständigen Artikel und viele weiter Informationen:

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 17.05.2018.

1 Wertungen (5 ø)
527 Aufrufe
Medizin, Kardiologie
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
In den USA führen akute dekompensierte Herzinsuffizienzen zu mehr als einer Million stationärer Behandlungen im mehr...
„Für krankhaft übergewichtige Patienten kann eine Adipositas-Operation lebensrettend sein“, sagt Prof. Dr. mehr...
Mit zirka 26 Millionen Patienten weltweit gehören Herzinsuffizienzen zu den wichtigsten kardialen Erkrankungen. Zur mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2019 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: