Erhöhtes Krebsrisiko durch Übergewicht

16.04.2018

Übergewicht führt häufig zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. Die zusätzlichen Kilos können zudem das Risiko erhöhen, an bestimmten Krebsarten zu erkranken. Laut einer aktuellen Studie liegt das daran, dass Botenstoffe aus dem Fettgewebe die Metastasierung von Tumoren fördert.

Wie genau beeinflusst überschüssiges Körperfett das Auftreten von Tumoren? Ein Forscherteam des Helmholtz Zentrums München hat sich dieser Frage angenommen und unter anderem das Hormon Leptin, das von Fettzellen produziert wird, genauer unter die Lupe genommen.

Hier geht’s zum ganzen Artikel: http://redirect.doccheck.com/1249-news-205980

Artikel letztmalig aktualisiert am 16.04.2018.

3 Wertungen (4.67 ø)
794 Aufrufe
Medizin, Onkologie
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
In Deutschland ist der Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinome) eine eher seltene Krebserkrankung, die jedoch wegen mehr...
Seit mehr als 100 Jahren versuchen Ärzte, unser Immunsystem zu aktivieren, um selbst gegen entartete Zellen mehr...
Gestern verkündete der Pharmakonzern Pfizer die FDA-Zulassung für das Medikament Vizimpro. Es basiert auf dem mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: