PR: Ein Start-Up bringt Melanin zum Leuchten: Hautkrebsdiagnostik mit Magnosco

09.04.2018

Besteht der Verdacht, dass ein Hautmal maligne Veränderungen aufweist, wird es meist zeitnah entfernt. Es ist jedoch nicht in allen Fällen zwangsläufig notwendig, das betroffene Gewebe zu exzedieren. Das Start-Up Magnosco hat ein Verfahren entwickelt, das mithilfe von Laser die Diagnose und Früherkennung von Schwarzem Hautkrebs unterstützt.

Im Interview mit MEDICA.de erklärt Inga Bergen, wie die von Magnosco entwickelte Methode zur Früherkennung funktioniert, für welche Ärzte und Patienten sie von besonderem Interesse ist und welche weiteren Zukunftspläne die Magnosco GmbH verfolgt.

Frau Bergen, Wie funktioniert das von Magnosco entwickelte Verfahren zur Früherkennung von Hautkrebs?

Inga Bergen: Für unser Verfahren nutzen wir Laserspektroskopie und Künstliche Intelligenz. Wir regen mit einem Laserstrahl das Melanin in der Haut zum Leuchten an und zeichnen die Reflektion auf. Aus dem Muster, das sich dabei ergibt, errechnen wir mithilfe eines Algorithmus' die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung des Gewebes. Auf diese Weise berechnen wir einen Score, also einen Punktwert, der angibt, ob es sich um benignes oder malignes Gewebe handelt. Das Verfahren ist recht einfach zu nutzen, denn man erhält am Ende einen Wert und muss nicht wie bei bildgebenden Verfahren das erhaltene Bild interpretieren. ...

Lesen Sie das komplette Interview mit Inga Bergen auf MEDICA.de!

 

Bildquelle: Magnosco

Artikel letztmalig aktualisiert am 09.04.2018.

0 Wertungen (0 ø)
180 Aufrufe
Aus: MEDICA
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Manche Lösungen sind einfach, aber nicht unbedingt offensichtlich. Die WAKE-UP-Studie, an der 70 europäische mehr...
Heutzutage diagnostizieren Ärzte in der Regel so: Sie untersuchen den Patienten und sprechen mit ihm über seine mehr...
Jedes Jahr werden weltweit über 250.000 Herzklappen implantiert. Kinder und Jugendliche müssen sich dieser mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: