Vor der Ziegenfarm erst noch in die Neurologie

19.03.2018
Teilen

Bis zu diesem Tage hatte ich eigentlich nicht an Herrn Binzis Gehirnaktivitäten gezweifelt. Zugegeben, initial war Herr Binzi etwas verwirrt gewesen, aber das hatten wir auf einen interessanten, aber insgesamt blöd zusammengestellten Medikamentenplan geschoben.

Nach einigen Planänderungen ging es Herrn Binzi schon wieder viel besser, die Blutwerte auf dem Papier bewegten sich auch wieder in Richtung Normbereich und meine klassischen Orientierungsfragen „Wer sind Sie und was machen Sie hier so?“ konnte Herr Binzi super beantworten.

Gerade wollte ich meinen Visitenbesuch beenden, da fügte Herr Binzi noch hinzu: „Joa und heute Mittag werde ich dann noch Ziegenkäse einkaufen.“

Auf meine verwirrte Pause reagierte Herr Binzi so: „Ja, da fahre ich immer zur Binzwanger Ziegenfarm in Outer Beteigeuze. Die machen so Ziegenkäse. Und Joghurt.“

„Warum verschieben Sie den Einkauf nicht auf nach Ihrem Aufenthalt hier?“, schlug ich nach einer längeren Pause diplomatisch vor.

„Nein, nein, Frau Zorgcooperations, das geht nicht. Später haben die vielleicht keinen Käse mehr.“

„Aber Herr Binzi, Sie sind gerade nicht ohne Grund noch im Krankenhaus. Da können Sie nicht einfach zwischendurch einkaufen gehen.“

Herr Binzi verwickelte mich hier in eine längere Diskussion über die Vorteile von Ziegenkäse und auch Joghurt sowie dass ein Kauf am heutigen Tage essenziell wäre. Die weitere Lagerung der Lebensmittel im Krankenhaus schien ihm keine Sorgen zu bereiten, selbstverständlich würde er alles aufessen. Bevorzugt mit einem leckeren Vollkornbrot.

Zum Glück hatte Herr Binzi den geplanten Ziegenkäseeinkauf am Nachmittag vergessen. Möglicherweise hielt er aber auch die Schwester und mich für große Käsebanausen und wollte mit uns nicht mehr darüber sprechen. Nach einem kurzen Check-up bei den Neurologen durfte Herr Binzi wenige Tage später zügig nach Hause. Ich hoffe, die Ziegenfarm hatte noch Käse und auch Joghurt übrig.

m_1521485729.jpg

Zum Blog

 

Bildquelle: Privatbild Zorgcooperations

Artikel letztmalig aktualisiert am 26.03.2018.

56 Wertungen (4.36 ø)
7453 Aufrufe
Medizin, Innere Medizin
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Arzthelferin
# 1 Sehe ich genauso, ich habe mal meinen damaligen Freund über Nacht ins Krankenhaus geschmuggelt, ich brauchte was zum kuscheln . Meinen behandelnden Arzt hätte ich zur Not auch genommen, leider stand der nicht zur Verfügung
#4 vor 31 Tagen von Arzthelferin (Arzt)
  14
Der Ziegenbock ist ganz hervorragend getroffen, auch der Augenaufschlag, ganz passend für eine Visite...Ich verstehe auch inzwischen, wieso div. Mediziner als Kabarettisten tätig sind. Die Übergänge dieser Berufe sind fließend. Es ist schade; ich würde so gern der Frau Dr. Zorg und ihrer Station eine Runde guten, frischen Ziegenkäse ausgeben....
#3 vor 32 Tagen von B. Herbert Hoffmann (Arzt)
  1
Herrlich,diese Alltagssituationen,die Sie amüsant beschreiben.Ich liebe Ihre witzigen Zeichnungen.Damit kann man mal kurz dem tristen Alltag entfliehen. Immer wieder ein Genuß!
#2 vor 32 Tagen von Martina Kuhlbusch (Anästhesieschwester)
  1
Der Mensch muss sich auch noch auf etwas in der Zukunft freuen können. In Herr Binzis Fall: Ziegenkäse mit Vollkornbrot. Mit der Vorfreude auf diese Aktivität und den Genuss hat er zu seiner Heilung beigetragen. Danke, Dr. Zorgcooperations, dass Sie mit Freundlichkeit und Humor auf sein Anliegen reagiert haben.
#1 vor 32 Tagen von Remedias Cortes (Nichtmedizinische Berufe)
  2
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Rauchen? Da habe ich schon laaaange aufgehört! = Damals in meiner wilden Jugend pflegte ich einige Zigaretten zu mehr...
1. Internistische Bücher. Schon zu Beginn meiner Karriere, dachte ich mir: Was ist, wenn ich plötzlich ein mehr...
 „Öh“, sagte ich dann nach einer Weile, „und jetzt, äh, das sollte der Patient nicht? Also warum ist er denn mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: