„Sie kamen nachts aus meinem Po“

28.02.2018

Es gibt immer wieder Situationen, bei denen man sich fragt, warum die Leute in die Apotheke kommen und nicht direkt zum Arzt gehen. Bestes Beispiel: Kunden, die uns nicht selten fragen, was es mit den vielen weißen Würmern in ihrem Stuhl so auf sich hat.

Es gibt immer wieder Situationen, bei denen man sich fragt, warum die Leute in die Apotheke kommen und nicht direkt zum Arzt gehen. Einen dieser Fälle möchte ich gerne einmal erwähnen, weil er sehr häufig vorkommt.

Wenn es im Stuhlgang vor weißen Würmchen nur so wimmelt, dann ist das kein Fall für die Apotheke, sondern definitiv für den Mediziner. Wir können nicht für alle Wurmarten die passenden Medikamente herausgeben, für manche Antihelminthikabenötigt man auch ein Rezept. Welcher Art nun der Parasit angehört, sollte ein Arzt zuvor bestimmen. Eine Wurmerkrankung ist zwar unappetitlich, aber selten gefährlich. Die richtigen Medikamente lassen die ungeliebten Mitbewohner glücklicherweise schnell verschwinden.

Spielplatz, Katzen und Hunde

Die Diagnose „Wurmbefall“ ist den Patienten sehr oft peinlich, dabei hat die Infektion mit Würmern genausowenig etwas mit Unsauberkeit zu tun wie ein Kopflausbefall. Es kann jeden treffen, und besonders häufig trifft es Kinder. Die Übertragung erfolgt sowohl von Mensch zu Mensch, indem die Wurmeier die unter den Fingernägeln des betroffenen Patienten hängen, verteilt werden, als auch von Tier zu Mensch. Das enge Spielen mit einem nicht entwurmten Hund oder einer Katze, der Aufenthalt auf einem Spielplatz der von diesen Tieren als Abkotstelle genutzt wird sowie der Verzehr von ungewaschenem Obst, Gemüse oder Salat sind die Hauptansteckungsquellen. Die Symptome die meist noch vor den wimmelnden Würmchen auftreten sind eine unerklärliche Gewichtsabnahme, unspezifische Bauchbeschwerden, Durchfall und nächtliches Afterjucken. Wenn sich das Kind also abends häufig am Po kratzt, dann sollte man hellhörig werden. Das Kitzeln, das den Juckreiz verursacht, stammt von den weiblichen Würmern, die zu dieser Zeit zum Anus wandern, um ihre Eier abzulegen.

Ein oft vergessenes Symptom

Meine Oma kannte auch noch ein weiteres Symptom, das die Menschen heutzutage schnell übersehen. Blässe und Augenschatten werden oft Übernächtigung und Schlafmangel zugeschrieben, können aber auf einen Wurmbefall hindeuten. Fällt ein Kind also plötzlich durch dunkle Ränder unter den Augen auf, die es früher nicht hatte, lohnt sich ein aufmerksamer Blick auf das sonstige Verhalten.

Bei Unsicherheit bitte immer den Arzt konsultieren – in der Apotheke können wir wenig tun, selbst wenn uns die Würmer eingetuppert auf den HV gelegt werden …

 

Bildquelle: Lou, flickr

Artikel letztmalig aktualisiert am 09.03.2018.

172 Wertungen (2.71 ø)
23971 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Ist schon ein bischen gruselig wenn ich die Kommentare so lese. Liebe Frau Dr. rer. nat. Natalie Reimers, Praziquantel bei Madenwurmbefall? Das ist ein gefährlicher Rat von Ihnen. Der Apotheker sollte auf gar keinen Fall Praziquantel zur Therapie bei Oxyurenbefall ("Madenwurm") herausgeben. Der Arzt täte das auch nicht. Das wäre nämlich ein Kunstfehler....der Wirkstoff ist zwar prima bei Bandwurmbefall aber Oxyuren lachen darüber höchstens ;-)
#12 am 18.03.2018 von Dr. med . vet. Christina Wolf (Tierärztin)
  0
Also dass man zu wissen hat, dass rohes Fleisch nicht genossen werden sollte, darf hiermit stets vorausgesetzt worden sein. Ich wundere mich deswegen darüber, wieso manche so sehr darauf abfahren, rohes Fleisch zu essen: da wird der Wurm irgendwann schon mal spürbar da hinten rauskriechen.Also rosa nicht mal: Fleisch sollte immer durchgegart worden sein-nicht nur , wie bei Huhn etc, gegen Salmonellen, sondern auch eben gegen diese Wurmtiere.So ein richtiger Darmbandwurm kann meterlang werden: Und Fuchsbandwürmer können rettungslos tödlich enden.
#11 am 17.03.2018 von Thomas Günther (Nichtmedizinische Berufe)
  8
Guten Abend, MTRA Beitrag 9: " Vielleicht ist eine „nette Symbiose“ mit ein paar Parasiten garnicht so schlecht?"Davon geht man in tropischen Ländern tatsächlich aus. Doch man muss die Anzahl der Parasiten unter Kontrolle halten. In Kolumbien gehört Entwurmen zum jährlichen Ritual beim Kinderarzt. Erwachsene kaufen das Mittel in der Apotheke.
#10 am 14.03.2018 von Remedias Cortes (Nichtmedizinische Berufe)
  1
MTRA
Hatte als Kind Madenwürmer. Meine Mutter hat damals streng darauf geachtet, daß ich mir jeden Morgen die Hände gründlich (mit Nagelbürste) gewaschen habe und mir auch erklärt, warum. Nach ein paar Tagen war der „Spuk“ vorbei - ganz ohne Medikamente. Es gibt übrigens Forschungen/Behandlung mit z.B. Hakenwürmern gegen Asthma, Schweinepeitschenwürmer gegen Colitis ulzerosa und MS. Es wurde auch festgestellt, das afrikanische Kinder mit Wurmbefall keine Allergien haben, dafür einen hohen Interleukin-10-Wert, der bei Allergikern sehr niedrig ist. Vielleicht ist eine „nette Symbiose“ mit ein paar Parasiten garnicht so schlecht?
#9 am 13.03.2018 von MTRA (Medizinisch-Technischer Assistent)
  2
Hier dazu kommt, dass Parasitenbefall in vielen Ländern tatsächlich eher eine Angelegenheit für die Apotheke ist, außer Amöbenruhr. Und ältere Leute in Deutschland kennen noch das Rhizinusöl als Behandlung. Zur Blässe und den Augenringen kommt manchmal auch der hervorstehende Bauch, besonders wenn das Kind dünn ist.
#8 am 13.03.2018 von Remedias Cortes (Nichtmedizinische Berufe)
  2
Praziquantel kann bei einem Befall mit Madenwürmern meiner Meinung nach auch ein Apotheker rausgeben. Wenn ich die Symptome der Arzthelferin vom Kinderarzt beschreibe, bekomme ich ein Rezept ohne dass der Arzt das Kind sehen will oder eine Stuhlprobe untersucht wurde. So meine Erfahrung.
#7 am 13.03.2018 von Dr. rer. nat. Natalie Reimers (Biochemikerin)
  4
Ich dachte, "Gast" ginge nicht mehr nach dem Update? Und dann doch anonyme Polemik? Ich finde den Beitrag von PTAchen eigentlich ganz in Ordnung.
#6 am 13.03.2018 von Sylvia Robinson (Ärztin)
  47
Gast
#2: und grüne Ohrläppchen...... PTAchen empfiehlt bei Würmern zum Arzt zu gehen, gibt dann aber doch halbgares Halbwissen zum Besten....
#5 am 12.03.2018 von Gast (Ärztin)
  43
Madenwürmer (Oxyuren) werden NICHT durch Hunde und Katzen übertragen sondern nur fäkal/oral von Mensch zu Mensch, wenn auch wohl trotzdem oft in der Umgebung von Spielplätzen ;-) Von den häufigsten bei Hund und Katze vorkommenden Würmern haben die Spulwürmer (Toxocara) hingegen tatsächlich ein Zoonosepotential. Allerdings entwickeln sich Spulwürmer in Menschen als Fehlwirt nur zum Larvenstadium, das über Blutbahn und Lymphe in alle Organe gelangen kann. Die meisten Infektionen laufen latent, aber v.a. bei Kindern kann es zur Larva migrans visceralis kommen. Es sind aber auch zentralnervöse Störungen bei erwachsenen Menschen beschrieben. V.a. Eosinophilie soll meist ein guter Hinweis auf Toxocarose beim Menschen sein. Es soll spezifische Antikörpertests geben.
#4 am 12.03.2018 von Monika Morlak (Tierärztin)
  0
Die Weibchen sterben nach der Eiablage, aus den Eiern schlüpfen Larven, die nach dem Verschlucken oder Inhalieren durch den Darm bis zum Blinddarm wandern und sich währenddessen drei mal häuten. Im Bereich des Blinddarmes findet die Befruchtung statt. Die männlichen Würmer sterben danach, die Weibchen wandern zum Darmausgang und legen dort ihre Eier ab und sterben danach.
#3 am 12.03.2018 (editiert) von Angelika Wurster (Heilpraktikerin)
  2
"Fällt ein Kind also plötzlich durch dunkle Ränder unter den Augen auf..." Ich stimme Ihnen völlig zu, vor allem wenn diese Erscheinungen zusätzlich kombinert mit einer roten Nasenspitze und blassen Wangen auftreten.
#2 am 12.03.2018 von Dr. (USA) Coskun Suermeli (Arzt)
  6
Bibi
Was passiert eigentlich mit den weiblichen schwangeren Madenwürmern, wenn diese ihre Eier aus irgendwelchen Gründen nicht in am After ablegen können? Was passiert mit den Eiern?
#1 am 12.03.2018 von Bibi (Nichtmedizinische Berufe)
  3
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Es gibt manchmal Tage, da schreibt das reale Leben bessere Geschichten als es jede Fiktion könnte. Mein mehr...
Eines wurde mir auf der diesjährigen Expopharm in München sehr deutlich: Die Apotheker werden hier umworben, das mehr...
Es tut mir immer in der Seele weh, Arzneimittel wegzuwerfen, deren Haltbarkeitsdatum noch lange währt. Abgegeben mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: