Nochmals zu Rolf Lindners Blog

19.04.2013
Teilen

Nachdem wir jetzt seit dem 26.2.2013 über den Blog von Rolf Lindner zum Teil im täglichen Minutentakt mit gigantischen Textkonserven aus seiner Vortrags- und Lehrtätigkeit verlinkt werden, muss ich gestehen, dass ich das nicht mehr lesen kann und will. Denn DocCheck®Blogs sollten m. E. immer ein Stück Kreativität, Originalität und Spontaneität beinhalten bzw. Leserinnen und Leser zu kulturellen, professionellen und privaten Reflexionen anregen. 

Genau das vermisse ich, wenn ich seitenlange Elaborate lesen soll, die eher retrospektiv angelegt sind. Als Beispiel hier nur:

http://blog.doccheck.com/de/archive/3468-Klimakterium,-ein-natuerlicher-Umstellungsprozess.html

Zitiert wird dabei unter der Zwischenüberschrift

"Die hormonelle Wirkung auf Frau und Mann während der Pubertät"    

aus Ahlheim, Karl-Heinz: Wie funktioniert das? Der Mensch und seine Krankheiten. Die Vorgänge im gesunden und im kranken menschlichen Körper werden auf je einer Text- und einer gegenüberliegenden Bildseite sachlich und anschaulich dargestellt, Auf die insgesamt 578 Text- und Bildseiten folgt ein umfangreiches Register, das alle wichtigen im Text verwendeten Begriffe enthält. Mannheim., Bibliographisches Institut, 1977. 600 S. mit zahlreichen Abbildungen. Hardcover/Pappeinband.

Aber so richtig zitiert wird nicht, denn es geht hier doch um Rolf Lindners Titelthema: "Klimakterium, ein natürlicher Umstellungsprozess". Da passen Überschrift, Quellenangabe und mögliche Zitate nicht so recht zusammen. Übrigens ist der von Rolf Lindner bemühte Prof. Dr. med. Christian Lauritzen als einer der großen Pioniere der gynäkologischen Endokrinologie bereits am 12.10.2007 im Alter von fast 84 Jahren in Ulm gestorben und kann sich nicht mehr gegen seine Vereinnahmung wehren. Ich habe ihn zu seinen Lebzeiten noch mehrfach auf gynäkologischen Fortbildungsveranstaltungen erlebt.

MfG Dr. med. Thomas G. Schätzler 

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
356 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
An der RMIT University wurde ein Test entwickelt, der Morbus Parkinson nachweist, bevor ersten Symptome auftreten. So mehr...
"Fettarme Kost ist nach den Ergebnissen einer großen Studie offenbar nicht mehr zu empfehlen. Wider Erwarten sinkt mehr...
Ich kann dagegen die allgemeinen Emphase und Euphorie bei den CANTOS-Studienergebnissen und den damit verbundenen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: