Kommentar zu Blogs von Rolf Lindner

18.03.2013
Teilen

 

Nachdem mein Kommentar zu einem Blog und zur Internetseite von Rolf Lindner:          

 www.rollin-news-heute.de 

gelöscht wurde, melde ich mich hier mit einigen Kritikpunkten: 

1. Fremde Kommentare als Blog-Autor selbst zu löschen oder gar nicht erst zulassen zu wollen, ist immer ein Eingeständnis, dass man etwas zu verbergen hat.

2. Offene und freie Diskussionen gehören nun mal zum Blog wie das Salz zur Suppe.

3. Komplettes Voll- und Zutexten oder um jeden Preis Recht haben wollen, ohne Argumente sprechen zu lassen, bringt weder Autoren noch Leser/-innen weiter.

4. Texte, die vom Inhalt bzw. Umfang und von der Aufmachung als Buchveröffentlichung keinen Verleger finden konnten, sind als Blogbeiträge unsinnig und ungeeignet.  

Geschrieben hatte ich übrigens nur: Oh weh! Ist das Realsatire? Auf der Internetseite von Rolf Lindner www.rollin-news-heute.de findet sich die Schlagzeile: „Mahnung mit dem Zeigefinger, Wähler, aufgepasst: Ich bin Euer Oberlehrer und sage was abgeht.“ Und die Vermutung angestellt, ob das wohl die Enkel formuliert hätten?

MfG

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

1 Wertungen (4 ø)
374 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die WHO appelliert nach eigenen Angaben an führende Politiker der Welt, konkrete Maßnahmen zur Verwirklichung einer mehr...
Ausgangslage war bei allen Patientinnen und Patienten eine traditionelle Statin-Therapie mit CSE-Hemmung durch mehr...
Doch die künftige GROKO-Bundesregierung bleibt vermutlich weiter der Büttel der Automobilindustrie.  Die Grünen mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: