GOÄ-Reform - eine unendliche Geschichte

14.01.2012
Teilen

Die Bundesärztekammer (BÄK) behauptet, sie drücke bei der Reform der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) jetzt doch aufs Tempo. Bis zum Sommer solle ein Entwurf stehen, gab BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery am 11. 1. 2012 als ambitionierten Zeitplan vor.

 

Da ist es fast schon putzig, dass

• die ärztl. Gebührenordnung einer Systematik vom 16.4.1987 (BGBl.I,S.1218) folgt

• der GOÄ-Punktwert in 29 Jahren (1983-2012) um 13,4 % gesteigert wurde

• der GOÄ-Punktwert 10 (1.1.1983), 11 (1.7.1988), 11,4 Pfennige (1.1.1996) beträgt

Im krassen Gegensatz zu allen anderen Branchen und Dienstleistern wurde die Euro-Umstellung am 1.1.2002 bis heute n i c h t zu einer Preiserhöhung genutzt.

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
226 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Autonome Drohne mit DEFI Das bekannte Stockholmer Karolinska-Instituts hat deswegen eine autonom navigierende mehr...
Einführung  Eine Initiative aus Hamburg unter der Federführung von Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks mehr...
nicht nur falsch analysiert, sondern auch fehlerhafte Schlussfolgerungen gezogen.  Das Autorenteam mit seinem mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: