Stillt Stillen Aggressionen?

11.10.2011

Nach einer Studie in Psychological Science 2011; 22 (10): 1288-1295 sollen stillende Mütter doppelt so aggressiv wie nichtstillende Frauen sein; bei zugleich deutlich verringerter autonomer Stressreaktion. Was war geschehen? 18 stillende, 17 Muttermilchersatz fütternde und 19 kinderlose Frauen wurden zum Aggressionstest ins Labor eingeladen. Die Frauen sollten sich mit Lärmattacken in einem Reaktionswettkampf an verbundenen Computerterminals gegen aggressiv auftretende Konkurrentinnen wehren. Analog zu dem aggressiven und unberechenbaren Verhalten, mit dem z. B. stillende Bärenmütter ihre Jungen im Überlebenskampf bzw. im Streit um Revierbehauptung und Nahrungsressourcen verteidigen.

 

Doch die Beweisführung einer menschlichen "Laktationsaggression"war eher psychologisch organisiertes "Kaffeesatzlesen". Denn die mit dem Stillen und zusätzlich mit dem Computer bzw. der Tastatur beschäftigten Mütter waren d o p p e l t so aggressiv und genervt, weil ihre Vergleichsgruppe, die kinderstressfreien Frauen, lediglich ihren PC bedienen mussten. Wie gut das wir in der Medizin häufiger mit prospektiven, randomisierten Doppelblindstudien arbeiten!

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
502 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Studienergebnisse Milchtrinker erkrankten insgesamt um 16% häufiger an Akne als Nicht-Milchtrinker. In den mehr...
1. Ausgerechnet Finnland soll als Beleg dienen, weltweit die industrialisierte und immer weniger authentische mehr...
Der Schutzeffekt selbst bei Impfbeginn mit 14 Jahren fällt deutlich geringer aus, als von Infektiologie-Experten mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: