How Vodoo You Do?

21.07.2011
Teilen

Auf der britischen Bestsellerliste steht ein neues Buch "Mummies, Cannibals and Vampires" ganz oben. Königinnen und Könige des "Empire" gingen oft merkwürdige Wege auf der Suche nach körperlichem und geistigem Wohlbefinden. Heinrich VIII, Elizabeth I oder George V waren nicht gerade zimperlich:

Knochenmehl aus menschlichen Schädeln, frisches Blut von Hingerichteten und sogar Kannibalismus wurden am Hof von Leibärzten der Monarchen als "Heilmethoden" angewandt.

Deshalb war die Begrüßung unter Medizinern auch nicht das übliche "How do you do?", sondern "How 'Vodoo' You Do?"

MfG Dr. med Thomas G. Schätzler

 
 

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
157 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Und genau das ist der springende Punkt. Wer von seinem vermutlich nach Feng Shui ausgerichteten Büro-Schreibtisch mehr...
Die Forschergruppe um Professor Winfried März von der 5. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim mehr...
Euphemistischer Paralogismus  Als euphemistischer Paralogismus ist "Gesundheitsduo" ein beschönigender, auf mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: