Warten auf den Weihnachtsmann?

08.06.2011
Teilen

Der BKK Bundesverband hatte 6.000 Bürger nach Erfahrungen mit Wartezeiten befragt. Zwischen Terminvereinbarung und Arztbesuch hat sich gegenüber einer Befragung 2008 bei GKV-Patienten ohne akute Beschwerden die Wartezeit von 26 auf 25 Tage verkürzt.

Verlängert hat sich die Frist für Privatversicherte von zwölf auf 17 Tage. Akut Erkrankte erhielten meist am gleichen oder am Folgetag einen Termin. Die GKV-Versicherten mussten sich im Wartezimmer 27 Minuten gedulden (2008: 28 Minuten). Bei PKV-Versicherten betrug die Wartefrist 21 Minuten (2008: 22 Minuten). Bei Hausärzten hat sich die Dauer von 30 auf 27 Minuten vermindert.

 
 
 
 
Ist hier die Ver(sch)wendung von GKV-Beiträgen beim BKK Bundesverband noch o.k.?  6.000 Bürger wurden ex-post und retrospektiv eher nach ihren "gefühlten" Erfahrungen mit Wartezeiten befragt. Sinnigerweise wurde nicht zwischen Haus- und Fachärzten, Schwere und akuter Dringlichkeit, chronischen Erkrankungen, Befindlichkeitsstörungen und Vorsorgeterminen   differenziert! Hatten die Patienten dann einen Termin, hat sich Nichts geändert.  Im hausärztlichen Bereich bekommen bundesweit alle Patientinnen und Patienten taggleich Akuttermine. Wenn sie sich bei späteren Befragungen durch ihre Krankenkasse noch daran erinnern können! Es sei denn, sie rufen mit der Zigarette in der Hand um 16.55 per Handy aus dem fahrenden Auto wegen seit 4 Wochen bestehender Stresssymptomatik an. Diese Patientenbefragung der BKK' s ist wohl eher mit einer offenen Publikumsbefragung vergleichbar, wie viele Monate denn die Leute im vergangenen Jahr auf den Weihnachtsmann hätten warten müssen. Das könnte locker auch mal m e h r als 12 Monate gedauert haben.  

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
186 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Lebensstil von der Jagd, dem Fischfang, der Landwirtschaft- und Sammlertätigkeit sesshaft in fast 100 mehr...
75 Prozent leben länger als 6 Monate  "Integrating Palliative Medicine into the Care of Persons with Advanced mehr...
Das DocCheckNews-Interview mit dem allgemeinärztlich-internistisch-pädiatrischen Kollegen weiter: "Im Frühjahr mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: