Med. Fundstück der Woche: WC-Spülknöpfe vs. Handytastatur

03.02.2011
Teilen

Dr. Nicholas Moon, Spezialist für antibakteriellen Hygieneschutz bei der englischen Firma "Microban", erzählt uns ´was vom "Mann im Mond". Seine Studie im Auftrag des britischen Magazins "Which?" ergab Folgendes:

"Handy-Tastaturen sind bis zu 18-Mal stärker bakteriell kontaminiert als WC-Spülknöpfe!" Damit möchte er der Welt seine "Microban"-Produkte andienen. Doch WC-Spülknöpfe werden maximal 6-10 Mal täglich von seinem Benutzer gedrückt. Bei 15 Mobiltelefonaten pro Tag und 12 Ziffern pro Anruf wird das Handy 180 Mal gedrückt. Dazu kommen noch SMS, Kurzwahl, Kalender, Notizbuchfunktion etc.. Das summiert sich locker auf 250-350 "Kontaminationskontakte" auf der Tastaturfläche täglich.

Wo die WC-Spülknopf-Studie herkommt? Dreimal dürfen Sie raten. Von der "Lagos State University, P.M.B. 01 LASU Ojo, Lagos State, Nigeria, West Africa". Am Äquatorialgürtel mit Jahres-Durchschnittstemperaturen von 25° Celsius. Da  könnte man fabrikneue Mobiltelefone hinlegen, die sind nach 1 Tag  von Bakterien besiedelt, ohne dass jemals die Tastatur von Menschenhand berührt wurde.

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

0 Wertungen (0 ø)
255 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Das Londoner Parlament genehmigte die künstliche Erzeugung von Babys mit drei Elternteilen bereits 2015. Jetzt gab mehr...
Sucht-Arbeitsgruppe der Bundesärztekammer? Aber wenn schon der Chef der "Sucht-Arbeitsgruppe der mehr...
Und genau das ist der springende Punkt. Wer von seinem vermutlich nach Feng Shui ausgerichteten Büro-Schreibtisch mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: