PR: Erst die Pille, dann die Cyborgs

16.11.2017

Die ganze Welt spricht über eine medizintechnische Sensation: Die erste Tablette mit eingebautem Sensor wurde in den USA freigegeben. Der Sensor gibt ein Signal von sich, sobald er mit der Magensäure in Berührung kommt. Damit kann der Arzt aus der Ferne nachvollziehen, ob der Patient das Medikament auch tatsächlich eingenommen hat.

Deutschlands Digital-Guru Sascha Lobo kommentierte diese Nachricht in seiner SPIEGEL ONLINE-Kolumne „Die Mensch-Maschine“. Er zeigt auf, wie die Digitalisierung schon jetzt in das Gesundheitswesen eingreift – und wieviel weiter die Entwicklung noch gehen wird.

 

Abwarten oder Kleinhoffen macht keinen Sinn

Lobos stellt mehrere Digitalisierungsthesen für das Gesundheitswesen auf:

 

Offen bleiben ethische Fragen. Wie weit darf eine KI in die Entscheidungsfreiheit des Menschen eingreifen, zum Wohle der Gesundheit? Wer darf die erhobenen Daten wann und wie nutzen? „Die Antwort auf diese Frage aber wird nicht gegeben, sondern erkämpft werden müssen“, glaubt Lobo.

 

Sascha Lobo berichtete schon 2016 auf der Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bundes über Digitalisierungstrends im Gesundheitswesen. Gemeinsam mit den Mitgliedern des Verbands der niedergelassenen Ärzte Deutschlands stellte er sich drängenden Fragen: Wie passen Datenschutz und Digitalisierung zusammen? Wo können und müssen Ärzte mitgestalten?

 

Lesen Sie hier mehr: Sascha Lobo beim NAV-Virchow-Bund

Hier geht‘s zum SPIEGEL ONLINE-Artikel.

 

Bildquelle: Georg J. Lopata

Artikel letztmalig aktualisiert am 16.11.2017.

5 Wertungen (4.2 ø)
687 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
  Wer sich am Arbeitsplatz wohl fühlt, ist seltener krank und arbeitet produktiver. Ausschlaggebend dafür ist mehr...
Es gibt eine Reihe von medizinische Leistungen, die nicht von den Gesetzlichen Krankenkassen erstattet werden. mehr...
Viele Praxen bieten Spezialsprechstunden an. Patienten nehmen dieses Angebot gerne an, da sie sich dort mehr Zeit mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: