Mega-Meta wird nicht besser!

04.01.2013
Teilen

Übergewichtige Menschen hätten ein vermindertes Sterberisiko. Dies sollte eine gigantische Meta-Analyse aus 97 Studien und 2,88 Millionen Teilnehmern nachweisen (JAMA 2013; 309: 71-82). Katherine Flegal et al. untersuchten den Einfluss des Body-Mass-Index (BMI) auf die Sterberate und kamen zu dem paradoxen Ergebnis, dass Übergewichtige (BMI 25-29,9) eine niedrigere Sterblichkeit haben als Normalgewichtige (BMJ 18,5-25,9).

http://jama.jamanetwork.com/article.aspx?articleID=1555137

Aber auch eine Mega-Meta-Analyse mit 2,88 Millionen Teilnehmern entwickelt bei unzureichender Hypothesenbildung und mangelhafter Reflexion möglicher "Bias" (Fehlannahmen) keinerlei relevante Aussagekraft. Denn nur geringfügiger Übergewichtige hatten einen statistisch signifikanten Vorteil gegenüber Normgewichtigen. Aber wird dieser virtuelle Vorteil nicht allein dadurch aufgezehrt, dass konsumierende Erkrankungen wie COPD, Herzinsuffizienz, Tumorleiden, aber auch präfinale Zustände aller Altersstufen in ihren fortgeschrittenen Stadien einen katabolen Stoffwechsel aufweisen? Dies würde zu einer statistisch verzerrenden E r h ö h u n g der Mortalität in der Population der noch normgewichtigen Patienten gegenüber den vergleichsweise moderat Übergewichtigen mit anabolem Stoffwechsel führen. Der in dieser US-Studie verwendete "cut-off" eines BMI von größer oder gleich 18,5 entspricht bei einer Größe von 180 cm nur noch 59 kg Körpergewicht. Dies ist beim üblichen Ernährungsverhalten in den USA eine krasse Fehleinschätzung und eher ein Indiz für eine krankheitsbedingte Kachexie mit erhöhtem Mortalitätsrisiko. Die Gleichung "schlank gleich gesund" gilt für Gesunde, nicht für kranke Schlanke. Und auch nach dieser gewaltigen Meta-Analyse bleiben Übergewichtige nur dann länger am Leben, wenn sie gesund bleiben und nicht als Kranke dekompensieren.

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.06.2013.

1 Wertungen (5 ø)
326 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Lebensstil von der Jagd, dem Fischfang, der Landwirtschaft- und Sammlertätigkeit sesshaft in fast 100 mehr...
75 Prozent leben länger als 6 Monate  "Integrating Palliative Medicine into the Care of Persons with Advanced mehr...
Das DocCheckNews-Interview mit dem allgemeinärztlich-internistisch-pädiatrischen Kollegen weiter: "Im Frühjahr mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: