PR: Mit dem "Leipziger Löffel" gegen pathologische Kurzsichtigkeit

25.09.2017

Unter Myopie, auch bekannt als Kurzsichtigkeit, leiden viele Menschen auf der ganzen Welt. Ursache ist eine starke Augenausdehnung. Schreitet diese immer weiter voran, kommt es schließlich zum völligen Verlust der Sehfähigkeit. Ein innovatives Medizinprodukt soll diesen Prozess künftig aufhalten.

Im Interview mit MEDICA.de spricht Dr. Mike Francke über den neuen und bisher einzigartigen Therapieansatz, dessen Funktionsweise und Wirksamkeit sowie über das weitere Vorgehen seiner Arbeitsgruppe.

Herr Dr. Francke, was versteht man unter pathologischer Myopie?

Dr. Mike Francke: Unter pathologischer Myopie versteht man eine fortschreitende, anhaltende und damit schwere Form von Kurzsichtigkeit. Sie hat pathologische Konsequenzen für die Netzhaut und die Aderhaut. Kurzsichtigkeit ist dadurch bedingt, dass sich der Augenball zu weit ausdehnt. Das ist vergleichbar mit einem Luftballon, der durch inneren Luftdruck immer größer wird, weil er mechanisch zu weich ist, während der Fußball formstabil ist. Bei der pathologischen Myopie ist die Lederhaut biomechanisch zu weich. Die Netzhaut und Blutgefäße machen die Ausdehnungsbewegung nicht mit und reißen ein. Es kommt also nicht nur zu schweren Seheinschränkungen, sondern zur Netzhautdegeneration und in Folge dessen zur Erblindung. ...

Lesen Sie das komplette Interview mit Dr. Mike Francke auf MEDICA.de!

 

Artikel letztmalig aktualisiert am 25.09.2017.

1 Wertungen (5 ø)
294 Aufrufe
Aus: MEDICA
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Krankenhauspersonal muss täglich viele komplexe Abläufe einhalten, um Qualität und Patientensicherheit zu mehr...
Smartphones sind für uns alltägliche Begleiter geworden. Viele Menschen sehen dies kritisch, denn häufig stehen mehr...
Ein unerwarteter Verbündeter kann im Kampf gegen Entzündungen im Körper von hohem Wert sein: CO. Auch bei mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: