PR: Kinder nicht mit Essen trösten

20.09.2017
Teilen

Um ihr Kind zu trösten, geben manche Eltern ihren Kindern gern Süßigkeiten. Das sollten sie allerdings besser vermeiden. Denn eine norwegische Studie weist jetzt darauf hin, dass Kinder, deren Eltern sie häufig mit Essen trösteten, auch später zu „emotionalem Essen“ neigen. Was sie stattdessen tun können um Ihr Kind zu beruhigen, lesen Sie hier: http://www.vitanet.de/aktuelles/partnerschaft-kinder-familie/20170920-nicht-mit-essen-troesten

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.09.2017.

0 Wertungen (0 ø)
50 Aufrufe
Die maximale Zeichenanzahl für einen Kommentar beträgt 1000 Zeichen.
Die maximale Zeichenanzahl für ein Pseudonym beträgt 30 Zeichen.
Bitte füllen Sie das Kommentarfeld aus.
Bitte einen gültigen Kommentar eingeben!
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Verstopfung (Obstipation) ist weltweit eines der häufigsten Probleme bei Kindern. Sehr häufig bestehen mehr...
Nach einem Schlaganfall muss vieles neu erlernt werden – auch das Laufen. Mithilfe eines Hirnschrittmachers mehr...
Es gibt Gründe, die eine genaue Blutdruckmessung in der Arztpraxis unmöglich machen. Deshalb ist es wichtig, dass mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2017 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: