Patientensterblichkeit: Tödlicher Wochenend-Effekt

15.09.2017

Patienten, die am Wochenende auf eine Intensivstation kommen, sterben mit einer höheren Wahrscheinlichkeit im Laufe ihres Klinikaufenthalts als Patienten, die dort an einem Werktag aufgenommen werden. Zu dem Schluss kamen Forscher aus Österreich, nachdem sie Daten von rund 147 000 Patienten auswerteten, die auf 119 österreichischen Intensivstationen behandelt wurden. Insgesamt starben knapp 14 000 der erfassten Patienten während ihres Aufenthalts. Der „Wochenend-Effekt“ beschreibt, dass es dabei Menschen, die an einem Wochentag eingeliefert wurden, deutlich seltener traf. Die Ursache dafür klärt die Studie jedoch nicht. Mögliche Gründe könnten eine schlechtere personelle Ausstattung und ein höheres Arbeitspensum sein. Es gibt noch keine vergleichbar große Untersuchung, ob der Effekt auch in Deutschland besteht.

Quelle: Paul Zajic et al. / Critical care

Bildquelle: Dennis Skley / flickr

Artikel letztmalig aktualisiert am 15.09.2017.

0 Wertungen (0 ø)
235 Aufrufe
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Die heutige Ultraschalltechnik benötigt in der Sonde eingebaute piezoelektrische Kristalle. Diese ermöglichen die mehr...
Die genetisch modifizierten Hautzellen wurden hierbei mit einem Gen versehen, das sie Pseudocholinesterasen mehr...
Ein neues Verfahren, das am Helmholtz Zentrum München sowie am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: