Neurowissenschaftler finden Zusammenhang zwischen Tinnitus und Antidepressivum

07.09.2017

Millionen Menschen leiden weltweit an ständigen Ohrgeräsuchen. Tinnitus ist für Betroffene sehr belastend und kann enormen Einfluss auf die psychische Gesundheit nehmen.

Ein Zusammenhang zwischen Tinnitus und Depression wurde schon länger diskutiert. Nebenwirkungen von Medikamenten zur Behandlung von Depressionen als Auslöser oder Verstärkung von Tinnitus wurden bisher jedoch nicht in Betracht gezogen.

Neurowissenschaftler der Oregon Health and Science University (OHSU) zeigten nun in einer Studie, dass ein erhöhter Serotoninspiegel und Tinnitus durchaus zusammenhängen könnten. Medikamente, die den Serotoninspiegel erhöhen sind z.B. Selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI), die bei Angststöungen und Depression verschrieben werden. Weter geht's für dich hier: http://news.doccheck.com/de/184531/tinnitus-antidepressivum-verschafft-sich-gehoer/

Artikel letztmalig aktualisiert am 20.09.2017.

0 Wertungen (0 ø)
312 Aufrufe
Medizin, Neurologie
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Ich hatte eine Depression und bekomme seit dem ein Medikament. Tinnitus habe ich auch und wenn ich mich konzentriere an beiden Ohren. Bei Ruhe ( Stille ) auf dem Bett, kann ich meinen Körper dermaßen beeinflussen, liege manchmal Stundenlang und genieße einfach. Es ist ein Gefühl der Zufriedenheit und Glückseligkeit. Bei der Konzentration Mund bekomme ich einen leichten Strom Geschmack.
#1 am 20.09.2017 von uwe sauer (Nichtmedizinische Berufe)
  0
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Depressive Patienten oder Suchterkranke leiden unter Veränderungen in ihrem hirneigenen Belohnungssystem. mehr...
Was der Hersteller zu den Vorwürfen sagt und welche alternativen Medikamente es zur Behandlung der mehr...
Hier erfährst du mehr zu den Studien: http://redirect.doccheck.com/846-aerztezeitung-adhs mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: