PR: Neurodermitis

04.09.2017

Neurodermitis ist eine verbreitete, chronische und nicht ansteckende Erkrankung der Haut. Typische Anzeichen sind Hautausschlag und starkes Jucken. Die entzündliche Hauterkrankung tritt häufig bei Kindern auf. Oft bessert sie sich mit den Jahren und verschwindet zeitweise oder sogar ganz.

Akute Beschwerden können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Vor allem der Juckreiz kann belastend sein, den Schlaf und die Konzentrationsfähigkeit stören. Manche Betroffene schämen sich, wenn sie sichtbare Ausschläge haben. Eine gute Hautpflege, Medikamente und das Vermeiden von Reizstoffen und anderen Auslösern können die Beschwerden meistens aber soweit lindern, dass ein weitgehend normales Leben möglich ist.

Andere medizinische Namen für Neurodermitis sind „atopische Dermatitis“ oder „atopisches Ekzem“.

 

Weitere Infos für Ihre Patientinnen und Patienten zum Thema auf Gesundheitsinformation.de.

Artikel letztmalig aktualisiert am 04.09.2017.

0 Wertungen (0 ø)
381 Aufrufe
Medizin, Dermatologie
Um zu kommentieren, musst du dich einloggen. Einloggen
Hier klicken und Medizin-Blogger werden!
Tritt ein seborrhoisches Ekzem zum ersten Mal im Jugend- oder Erwachsenenalter auf, kehrt es meist immer wieder mehr...
Da eine Lungenentzündung meist durch Bakterien verursacht wird, lässt sie sich in der Regel gut mit Antibiotika mehr...
Sehnen verbinden Knochen und Muskeln miteinander, sie übertragen die Muskelkraft und sorgen für die Beweglichkeit mehr...

Disclaimer

PR-Blogs innerhalb von DocCheck sind gesponsorte Blogs, die von kommerziellen Anbietern zusätzlich zu den regulären Userblogs bei DocCheck eingestellt werden. Sie können werbliche Aussagen enthalten. DocCheck ist nicht verantwortlich für diese Inhalte.

Copyright © 2018 DocCheck Medical Services GmbH
Sprache:
DocCheck folgen: